Eierlikör selber machen: Das Rezept

eierlikoer
Kleiner Tipp: Füllen Sie Ihren selbst gemachten Eierlikör in hübsche Flaschen. So haben Sie immer ein nettes Geschenk griffbereit.
Foto: RFF

Oster Rezepte

So einfach kann Genuss sein! Mit unserem Rezept für selbst gemachten Eierlikör ist der cremige Likör innerhalb weniger Minuten zusammen gerührt und zum Genießen bereit.

Vor allem zu Ostern wird das feine Tröpfchen geliebt. Aber auch an allen anderen Tagen laufen Sie mit einem Gläschen Eierlikör zu Hochtouren auf. Betören Sie Ihre Liebsten und servieren Sie ihnen einen frischgebackenen Eierlikörkuchen oder laden Sie sie zu einem festlichen Osterbrunch ein - genusserfüllte Gäste garantiert!

Eine Handvoll Zutaten - mehr braucht es nicht, um Eierlikör selber zu machen. In der Hauptrolle: Eier. Gemeinsam mit Zucker, Sahne und Rum laufen die kleinen Rohdiamanten zu einem unwiderstehlichen Gaumenschmaus auf.

Eierlikör Rezept

Zutaten (ca. 1100 ml)

1 Vanilleschote, 10 Eigelbe, 300 g Puderzucker, 400 g Schlagsahne, 200 ml weißer Rum

Zubereitung

1. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Eigelbe, Vanillemark und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes auf höchster Stufe ca. 10 Minuten cremig schlagen. Sahne langsam zufügen und weitere 7–8 Minuten schlagen. Rum zugießen und nochmal ca. 3 Minuten rühren.

2. Eierlikör in kleine, saubere Flaschen füllen, gut verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Hält sich gekühlt mindestens 3 Wochen.

Kategorien: