Eierlikörkuchen: 15 Rezepte mit Schuss

heidelbeer eierlikoer torte
Der Eierlikörkuchen ist der Klassiker auf der Kaffeetafel an Ostern.
Foto: RFF

Kuchen Rezepte

 

Saftig und mit Schwips - wer Eierlikör mag, wird diese Rezepte für Eierlikörkuchen lieben. Und weil Kaufen jeder kann, machen wir uns unseren Eierlikör selbst. Ein herrlich aromatisches Likörvergnügen!

Ein Eierlikörkuchen schmeckt nur zu Ostern? Von wegen! Unsere Eierlikörkuchen schmecken das ganze Jahr über. Je nach Jahreszeit verfeinern wir den Kuchenklassiker mit saftigen Äpfeln, knackigen Nüssen und buttrigen Streuseln. Das Tolle: Auch nach wenigen Tagen schmeckt der Eierlikörkuchen herrlich saftig.

Wir decken die Kaffeetafel und freuen uns über einfache Rührkuchen und aufwendige Torten - alle mit dem Gewissen Etwas und einem Schuss Eierlikör.

 

Eierlikörkuchen Rezepte

 

Heidelbeer-Eierlikör-Torte

Zutaten (16 Stücke)

50 g butter, 6 Eier, 175 g + 4 EL Zucker, Salz, 300 g Mehl, 3 TL Backpulver, 400 g tiefgefrorene Heidelbeeren, 2 Päckchen Puddingpulver 'Vanillegeschmack' (zum Kochen), 800 ml Milch, 250 ml + 4 EL Eierlikör, 300 g Schlagsahne, Backpapier, Einmal-Spritzbeutel

Zubereitung

1. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Butter in einem kleinen Topf schmelzen, lauwarm abkühlen lassen. Eier trennen. Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, 175 g Zucker und 1 Prise Salz dabei einrieseln lassen. Eigelbe einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, vorsichtig unter die Eiercreme heben. Die geschmolzene Butter darunterheben.

2. Masse in die Springform füllen, glatt streichen und mit 200 g gefrorenen Heidelbeeren gleichmäßig bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 25–30 Minuten backen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Puddingpulver und 4 EL Zucker mischen, mit 100 ml Milch glatt rühren. 700 ml Milch aufkochen. Vom Herd ziehen, angerührtes Puddingpulver einrühren. Unter Rühren noch einmal aufkochen, ca. 1 Minute köcheln lassen und 250 ml Likör unterrühren.

4. Kuchen waagerecht dritteln. Hälfte des Puddings auf dem unteren Boden verstreichen und mit 200 g gefrorene Heidelbeeren bestreuen. Zweiten Boden darauflegen und leicht andrücken. Restlichen Pudding darauf verteilen, Tortendeckel darauflegen und leicht andrücken. Torte ca. 2 Stunden kalt stellen.

5. Sahne steif schlagen, ca. 5 EL in ein Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und die Torte mit der restlichen Sahne einstreichen. Sahne-Tuffs oben auf den Tortenrand spritzen. 4 EL Eierlikör in der Mitte verteilen und ca. 15 Minuten kalt stellen.

Eierlikör-Gugelhupf

Zutaten (18 Stücke)

3 Birnen (à ca. 250 g), 250 g Butter, 200 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 5 Eier, 375 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 325 ml Eierlikör, 200 g Zartbitter-Schokolade, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Birnen schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Viertel in Würfel schneiden. Fett, Zucker, Salz und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit 275 ml Eierlikör unterrühren.

2. 1/3 des Teigs in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Gugelhupfform (26 cm Ø; 3,5 Liter Inhalt) füllen. Hälfte der Birnen darauf verteilen. Ein weiteres 1/3 des Teigs daraufgeben, die restlichen Birnen darauf verteilen und den übrigen Teig darauf glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 1/4 Stunden backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Kuchen vorsichtig aus der Form stürzen. Mit Hilfe eines Pinsels Schokolade auf den Kuchen streichen. Kuchen auf eine Platte setzen und ca. 15 Minuten kalt stellen. 50 ml Eierlikör über den Kuchen laufen lassen.

Eierlikör-Schokotorte

Zutaten (16 Stücke)

5 Eier, 175 g Zucker, 3 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 175 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 150 g rotes Johannisbeer-Gelee, 2 EL Puderzucker, 6 Blatt Gelatine, 900 g Schlagsahne, 200 ml Eierlikör, 200 g Zartbitter-Schokolade, 1 EL Kakaopulver, Backpapier, Frischhaltefolie, Einmal-Spritzbeutel

Zubereitung

1. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz nach und nach einrieseln lassen. Eigelb nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, über die Eiermasse sieben und vorsichtig unterziehen. Boden einer Springform (26 cm Ø; 8 cm hoch) mit Backpapier auslegen, Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 25–30 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

2. Boden aus der Form lösen, Backpapier abziehen. Ca. 1/3 des Bodens oben abschneiden. Gelee glatt rühren. Unteren Boden damit bestreichen, dabei einen ca. 1 cm breiten Rand freilassen. Tortenring um den Boden stellen. Aus dem oberen Boden mehrere Hasen (ca. 4,5 und 6 cm Länge) ausstechen. Ausgestochene Hasen in Folie wickeln und beiseite stellen. Oberen Boden mit 1 EL Puderzucker bestäuben.

3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 600 g Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, 2 Päckchen Vanillin-Zucker dabei einriesen lassen. Gelatine ausdrücken, vorsichtig auflösen. Eierlikör nach und nach unterrühren. Etwas Sahne unter die Eierlikörmischung rühren, dann alles unter die restliche Sahne rühren. Creme auf den unteren Boden geben und glatt streichen. Oberen Boden darauf setzen. Ca. 2 Stunden kalt stellen.

4. Schokolade hacken. 150 g Sahne erhitzen, vom Herd ziehen. Schokolade darin schmelzen, abkühlen lassen. Canache in einen Einweg Spritzbeutel füllen. Canache in die ausgestochenen Vertiefungen auf der Torte spritzen. Weitere 2 Stunden kalt stellen. Torte aus dem Ring lösen. 150 g Sahne steif schlagen, Rand der Torte damit einstreichen. Rand mit Kakao bestäuben. Beiseitegelegte, ausgestochene Hasen mit 1 EL Puderzucker bestäuben und dazu servieren.

Feiner Eierlikör-Marzipankranz

Zutaten (20 Stück)

80 g Macadamianüsse, 150 g Marzipan-Rohmasse, 175 g Mehl, 75 g Speisestärke, 1 Päckchen Backpulver, 200 g Puderzucker, 5 Eier, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 250 ml Öl, 250 ml Eierlikör, 150 g Vollmilch-Kuvertüre, 50 g Schlagsahne, 5 g Kokosfett, Fett und Mehl für die Form, evtl. Alufolie

Zubereitung

1. Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Marzipan fein reiben. Eine Kranzkuchenform (ca. 2,5 Liter Inhalt) fetten und mit Mehl ausstreuen. Mehl, Stärke, Backpulver und Puderzucker mischen, in eine Schüssel sieben. Eier, Vanillin-Zucker, Öl und Eierlikör mit einem Schneebesen verquirlen. Eier-Öl-Mischung und Marzipan gut unter die Mehlmischung rühren. Zum Schluss die Nüsse, bis auf 1 EL, unterrühren.

2. Teig in die Form füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 50 Minuten backen, dabei evtl. die letzten 15 Minuten mit Folie abdecken. Auf einem Kuchengitter ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Dann aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

3. Kuvertüre grob hacken. Sahne und Kokosfett erhitzen. Vom Herd ziehen, Kuvertüre zugeben und in der heißen Sahne schmelzen. Guss etwas abkühlen lassen. Kuchen damit überziehen. Restliche Nüsse darüberstreuen und trocknen lassen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne evtl. mit etwas Eierlikör.

Eierlikör-Kuchen mit versunkenen Birnen

Zutaten (12 Stücke)

125 g butter, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 3 Eier, 100 ml + 2 EL Eierlikör, 250 g Mehl, 1/2 TL Backpulver, 2 gestrichene TL Kakaopulver, 75 g Schokoladen Tröpfchen, 5 Birnen (ca. 800 g), 2 EL Mandelblättchen, Puderzucker zum Bestäuben, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Butter, Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier zugeben und weiterrühren, bis die Masse hell-cremig ist. 100 ml Eierlikör unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakaopulver darübersieben, kurz unterrühren und Schokotröpfchen unterheben. Birnen waschen, schälen, halbieren, Kerngehäuse herausschneiden.

2. Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig einfüllen, Birnen mit der Schnittfläche nach unten nebeneinander kreisförmig hineinsetzen und andrücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Birnen mit ca. 2 EL Likör bestreichen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen. Kuchen vor dem Servieren mit Mandelblättchen bestreuen und mit Puderzucker bestäuben.

Eierlikör-Kirsch-Gugelhupf

Zutaten (16 Stücke)

1 Glas (370 ml) Sauerkirschen, 300 g Mehl, 5 Eier, 250 g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 250 ml Öl, 250 ml + 4 EL Eierlikör, 1 Päckchen Backpulver, 50 g gemahlener Mohn, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Kirschen in ein Sieb geben, gut abtropfen lassen. Mit Küchenpapier trocken tupfen und leicht mit ca. 25 g Mehl bestäuben.

2. Eier, 200 g Puderzucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes dickschaumig aufschlagen. Öl und 250 ml Eierlikör langsam zugießen und verrühren. 275 g Mehl und Backpulver mischen, darübersieben und unterrühren.

3. Teig halbieren, unter eine Hälfte die Kirschen heben, unter die andere Hälfte den Mohn rühren. Gugelhupfform (2,3 Liter Inhalt) fetten und mit Mehl ausstäuben. Beide Teige abwechselnd in die Form füllen, mit einer Gabel marmorieren. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 60–70 Minuten backen.

4. Gugelhupf aus dem Ofen nehmen, akühlen lassen. Kuchen auf ein Küchengitter stürzen und auskühlen lassen.

5. 50 g Puderzucker mit 4 EL Eierlikör verrühren. Kuchen mit der Eierlikörglasur bestreichen und trocknen lassen.

Apfel-Haselnuss-Torte

Zutaten (16 Stücke)

100 g gemahlene Haselnüsse, 7 Eier, 1 Prise Salz, 5 Päckchen Vanillin-Zucker, 300 g Zucker, 150 g Mehl, 160 g Speisestärke, 3-4 TL Backpulver, 1,25 kg Äpfel, 3 EL Zitronensaft, 250 ml Eierlikör, 1,25 kg Schlagsahne, 50 g Haselnussblättchen, Backpapier

Zubereitung

1. Gemahlene Nüsse in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden leicht rösten, herausnehmen und auskühlen lassen. Ein glattes Backblech mit Backpapier auslegen. Einen Tortenring daraufstellen (28,5 cm Ø).

2. Eier trennen. Eiweiß in einer großen Rührschüssel mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 200 g Zucker einrieseln lassen. So lange schlagen, bis die Masse glänzend weiß ist und sich der Zucker vollständig gelöst hat. Eigelbe zufügen und unterrühren.

3. Mehl, 100 g Stärke und Backpulver mischen, portionsweise auf die Eimasse sieben und unterheben. Geröstete Nüsse vorsichtig unterheben. Masse vorsichtig in den Ring geben, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 35–40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen, sofort vom Tortenringrand lösen, in dem Ring auskühlen lassen.

4. Äpfel waschen. 1/2 Apfel zur Seite legen, Schnittfläche mit 1 EL Zitronensaft einpinseln. Restliche Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Äpfel, 400 ml Wasser, 2 EL Zitronensaft, 100 g Zucker und Eierlikör in einem Topf aufkochen, 10–12 Minuten kochen lassen.

5. 6 EL Wasser und 60 g Stärke glatt rühren. Angerührte Stärke in die kochenden Apfelstücke rühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Von der Herdplatte nehmen, etwas abkühlen lassen. Tortenboden 2x gleichmäßig durchschneiden. Äpfel gleichmäßig auf den unteren und mittleren Boden verteilen, glatt streichen. Abkühlen lassen.

6. Sahne in 2 Portionen mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei je 2 Päckchen Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Unteren Boden mit gut 1/5 der Sahne einstreichen, zweiten Boden daraufsetzen und ebenfalls mit gut 1/5 der Sahne einstreichen. Deckel daraufsetzen und die Torte rundherum locker mit der restlichen Sahne einstreichen. Den Rand mit Haselnussblättchen verzieren. Vor dem Servieren den halbierten Apfel entkernen und in feine Spalten schneiden. Torte mit Apfelspalten verzieren.

Aprikosen-Eierlikör-Kuchen mit Mohn

Zutaten (12 Stücke)

600 g Magerquark, 4 EL + 75 ml Milch, 4 EL Öl, 200 g Zucker, Salz, 250 g Mehl, 3 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 1 Dose (850 ml) Aprikosen im eigenen Saft, 25 g gemahlener Mohn, 500 g Frischkäse, 4 EL Eierlikör, 4 Eier, 40 g Speisestärke, Mehl für die Hände und Arbeitsfläche, Fett für die Form, Puderzucker zum Bestäuben, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. 100 g Quark, 4 EL Milch, Öl, 50 g Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mit den Schneebesen des Handrührgerätes kurz verrühren. Mehl und Backpulver mischen. Hälfte davon unter die Quarkmasse rühren. Rest erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen unterkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 30 cm Ø) ausrollen. Eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (24 cm Ø) damit auskleiden, Rand andrücken.

2. Aprikosen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. 75 ml Milch aufkochen, von der Herdplatte ziehen, Mohn einrühren und quellen lassen. 500 g Quark, Schichtkäse und Eierlikör verrühren. Eier nacheinander unterrühren. Stärke, 150 g Zucker und 1 Prise Salz mischen und unterrühren.
3. Die Hälfte der Käsemasse (ca. 650 g) mit dem Mohn verrühren, in die Form füllen, Aprikosen darauf verteilen, restliche Käsemasse vorsichtig mit einem Esslöffel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1 1/4 Stunden auf unterer Schiene backen. Kuchen herausnehmen, vom Formrand lösen. Ca. 3 Stunden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Rand mit Puderzucker bestreuen.

Eierlikör-Pfundskuchen mit Schokostückchen

Zutaten (20 Stücke)

150 g Edel-Zartbitter-Schokolade, 250 g Butter, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 250 g Zucker, 4 Eier, 1/2 Päckchen Backpulver, 150 ml Eierlikör, 1 EL Puderzucker, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Schokolade grob hacken. Fett, Salz, Vanillin-Zucker und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Eierlikör unterrühren. Schokolade unterheben.

2. Napfkuchenform (2,5 Liter) fetten und mit Mehl ausstreuen. Teig einfüllen, im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 55–60 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen, ca. 30 Minuten ruhen lassen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Schneller Eierlikör-Bienenstich mit Preiselbeeren

Zutaten (24 Stück)

500 g Mehl, 1 1/2 Päckchen Backpulver, 475 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 100 ml Milch, 100 ml Öl, 1 Ei, 250 g Magerquark, 150 g Butter, 1 EL Honig, 200 g Mandelblättchen, 550 g Schlagsahne, 6 Blatt Gelatine, 400 g Doppelrahm-Frischkäse, 200 ml Eierlikör, 1 Glas (370 ml) gelierte Preiselbeeren, Fett und Mehl für die Fettpfanne, Alufolie

Zubereitung

1. Mehl, Backpulver, 125 g Zucker, Vanillin-Zucker und Salz in einer Rührschüssel mischen. Milch, Öl, Ei und Quark zufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf einer gefetteten, mit Mehl bestäubten Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) ausrollen, die Ecken mit bemehlten Händen andrücken.

2. Butter, 150 g Zucker und Honig in einem Topf schmelzen. Mandeln zufügen und unter Rühren kurz aufkochen. 50 g Sahne unterrühren. Ca. 20 Minuten abkühlen lassen.

3. Lauwarmen Bienenstichguss vorsichtig auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und in der Fettpfanne mindestens 2 Stunden auskühlen lassen.

4. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Frischkäse und 200 g Zucker verrühren, Gelatine ausdrücken und über einem warmen Wasserbad auflösen. Gelatine mit Eierlikör verrühren, unter die Frischkäsemasse rühren und ca. 5 Minuten kalt stellen, bis die Frischkäsemasse zu gelieren beginnt. 500 g Schlagsahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, unter die Frischkäsemasse heben.

5. Kuchen halbieren, Böden auf Platten setzen, waagerecht halbieren und mit Preiselbeeren einstreichen. Aus der Folie 2 Rahmen (5–6 cm hoch) falten und um die beiden unteren Böden legen. Creme auf den Böden gleichmäßig verteilen, Deckel vorsichtig darauflegen und leicht andrücken. Ca. 3 Stunden kalt stellen.

Eierlikör-Apfel-Streuselkuchen (glutenfrei)

Zutaten (20 Stücke)

450 g weiche Butter, 375 g Zucker, 50 g Haselnuss-Krokant, Salz, 850 g Mehlmischung (glutenfrei), 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 6 Eier, 1 Päckchen Backpulver, 150 ml Eierlikör, 4 Äpfel, 1 EL Zitronensaft

Zubereitung

1. 200 g Butter, 125 g Zucker, Krokant, 1 Prise Salz und 450 g Mehlkomposition erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streuseln verarbeiten, kalt stellen.

2. 250 g Butter, 250 g Zucker, 1 Prise Salz und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes 2–3 Minuten cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. 400 g Mehlkomposition und Backpulver mischen, abwechselnd mit Eierlikör unterrühren.

3. Teig auf eine gefettete Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) geben, verstreichen. Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen. Äpfel in Ringe (ca. 0,5 cm dick) schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, auf dem Teig verteilen.

4. Streusel gleichmäßig auf die Äpfel streuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 45 Minuten backen, herausnehmen, auf einem Kuchengitter ca. 1 Stunde auskühlen lassen.

Apfel-Eierlikör-Torte

Zutaten (10 Stücke)

200 g Mehl, 80 g weiche Butter, 1 TL + 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1/4 TL Salz, 1 EL Weißwein-Essig, 4-5 EL Zitronensaft, 3-4 rote Äpfel, 3 Eier, 250 g Schmand, 50 ml Eierlikör, 2 EL Apfelgelee, Frischhaltefolie, Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

1. Mehl, Butter in Flöckchen, 1 TL Zucker, Vanillin-Zucker, Salz, Essig und 5 EL kaltes Wasser zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig flach drücken, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Zitronensaft mit ca. 500 ml Wasser verrühren. Äpfel vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Fruchtfleisch in dicke Spalten schneiden und ins Zitronenwasser geben. Eier, Schmand, Likör und 75 g Zucker 1–2 Minuten verrühren.

3. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem Kreis (24 cm Ø) ausrollen. Eine Tarteform (unten 18 cm Ø, oben 23 cm Ø, möglichst mit herausnehmbaren Boden) damit auslegen, Rand dabei andrücken, überstehenden Teig abschneiden. Apfelspalten gründlich trocken tupfen, Dachziegelartig von außen nach innen in die Form schichten. Äpfel mit Schmandmasse übergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) auf unterer Schiene ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

4. Apfelgelee und 1–2 EL Wasser verrühren und aufkochen. Tarte damit bestreichen, kalt stellen und fest werden lassen.

Eierlikörkuchen mit Orangenstreuseln

Zutaten (12 Stücke)

1 unbehandelte Orange, 250 g Zucker, 425 g Mehl, 255 g weiche Butter, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 3 Eier, 1/2 Päckchen Backpulver, 150 ml Eierlikör, 250 g tiefgefrorene Heidelbeeren, Puderzucker zum Bestäuben, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Orange heiß waschen, trocken reiben und die Hälfte der Schale dünn abreiben. 75 g Zucker, 150 g Mehl, Orangenschale und 80 g Butter zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streuseln verkneten. Kalt stellen.

2. 175 g Fett, Vanillin-Zucker und 175 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. 275 g Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Eierlikör unterrühren. Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestreute Springform (26 cm Ø) füllen.

3. Hälfte der Heidelbeeren in den Kuchen drücken, andere Hälfte daraufstreuen. Streusel auf den Heidelbeeren verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 45–55 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kuchen aus dem Backofen nehmen, vom Springformrand lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Schokoladen-Schneemousse-Torte mit Eierlikör-Sahne

Zutaten (12 Stücke)

150 g Zartbitter-Kuvertüre, 125 g weiche Butter, 295 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 4 Eier, 30 g Speisestärke, 150 g Mehl, 1 gehäufter EL (ca. 15 g) Kakaopulver, 1/2 Päckchen Backpulver, 6 EL + 300 g Schlagsahne, 3 Blatt Gelatine, 150 ml Eierlikör, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Kuvertüre grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen. Fett, 100 g Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. 2 Eier trennen und das Eiweiß kalt stellen. Eigelbe und 2 Eier nacheinander im Wechsel mit der Stärke unter die Fett-Zucker-Masse rühren. Flüssige Kuvertüre einrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen, über die Masse sieben und mit 6 EL Sahne unterheben. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (ca. 26 cm Ø) geben und glatt streichen.

2. Im vorgeheizten Backofen, untere Schiene (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen. 5 Minuten vor Ende der Backzeit Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei 120 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist. Baisermasse auf den Kuchen streichen, dabei einen 1–1,5 cm breiten Rand frei lassen. Kuchen ca. 25 Minuten fertig backen. Kuchen herausnehmen, auf ein Kuchengitter stellen und Kuchen mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen. Kuchen in der Form auskühlen lassen.

3. Gelatine einweichen. 4–5 EL Eierlikör in einem kleinen Topf erwärmen. Gelatine ausdrücken, im warmen Eierlikör auflösen. Topf vom Herd nehmen. 2–3 EL Eierlikör in die Gelatine-Masse rühren, alles zum übrigen Eierlikör geben. 300 g Sahne und 75 g Zucker in einem großen Rührbecher steif schlagen. Eierlikör-Gelatine-Masse unterschlagen. Tortenboden waagerecht halbieren. Eierlikör-Creme locker auf den unteren Boden streichen, dabei ca. 1 cm Platz zum Rand lassen. Oberen Boden daraufsetzen und ca. 2 Stunden kalt stellen.

Versunkener Kirschkuchen mit Eierlikör

Zutaten (16 Stücke)

500 g Kirschen, 100 g Zartbitter-Schokolade, 400 g Schlagsahne, 250 g weiche Butter, 300 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 4 Eier, 450 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 200 ml Eierlikör, 2 Päckchen Sahnefestiger, Raspelschokolade zum Bestreuen, Kirschen zum Verzieren, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Kirschen waschen, entstielen und entsteinen. Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Schokolade hacken. 100 g Sahne erhitzen, Schokolade darin schmelzen. Lauwarm abkühlen lassen.

2. Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unter die Fettcreme rühren. Teig halbieren. Unter eine Teighälfte Schokoladensahne und die Hälfte der Kirschen, unter die andere Hälfte 100 ml Eierlikör und restliche Kirschen rühren. Abwechselnd in Klecksen hellen und dunklen Teig in die Form geben, mit einer Gabel marmorieren. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 60–70 Minuten backen. Herausnehmen, ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen.

3. Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 300 g Sahne mit dem Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, Sahnefestiger dabei einrieseln lassen, 80 ml Eierlikör hinzufügen. Eierlikörsahne auf dem Kuchen verteilen. Kuchen ca. 30 Minuten kalt stellen. Vor dem Servieren restlichen Eierlikör mit Hilfe eines Löffels auf dem Kuchen verteilen und mit Schokoladenraspel bestreuen. Mit Kirschen verzieren.

Kategorien: