Ein Brautkleid aus Toilettenpapier

ein brautkleid aus toilettenpapier
Brautkleid Toilettenpapier
Foto: Avant Geek/Facebook

Brautkleid als Kunstprojekt

Hier kommt die Braut, hier kommt die Braut … Aber was um alles in der Welt hat sie da an? Ein Kleid – völlig aus Toilettenpapier gefertigt? Richtig, und ein verdammt schönes noch dazu!

Es ist ja beinahe unfassbar, was kreative Menschen aus den simpelsten Rohmaterialien aus dem Nichts erschaffen können. Wir kennen zwar Großmutters Haushaltstricks, wie z. B. aus Gemüsenetzen Pfannenschrubber zu basteln, oder sogar Lady Gagas Fleisch-Kleid (wobei die Frage nach dem kreativen Genie hier beiseite gelassen werden sollte). Aber DAS ist der Wahnsinn. Ein Kleid, das nur aus Toilettenpapier besteht. Und zwar nicht irgendein x-beliebiges Kleid, sondern ein Brautkleid !

Die Brautkleider-Trends 2014 zeigt die Galerie!

Für einen vom Toilettenpapierhersteller Charmin gesponserten Contest entwarf Olivia Mears aka Avant Geek dieses umwerfende Hochzeitskleid und postete ihr Werk auf ihrer Facebookseite, um ihre Fans in Staunen zu versetzen. Die Beschreibung zu den hübschen Fotos lautet: „Komplett aus 11 Rollen Toilettenpapier, Klebeband und Kleber gefertigt.“ Dass man mit so wenigen, unscheinbaren Utensilien so viel machen kann!

Besonders erstaunlich ist die Detailverliebtheit, welche die Künstlerin an den Tag legte. Die Vorderseite des Brautkleids ist so kunstvoll verziert, dass es auf den ersten Blick wie eine Stickerei wirkt. Während das Kleid vorne nur bis zum Oberschenkel reicht , hat es hinten eine riesige, dreilagige Schleppe mit Rosen und Rüschen aus Papier. Als Krönung des ganzen Toilettenpapier-Outfits gibt es noch eine Korsagen-Optik am Rücken und ein Papier-Rüschenröschen für den Kopf. Dieses bezaubernde Kunstwerk ist garantiert nichts, was man die Toilette runterspülen darf!

Erfahren Sie alles über die Brautkleider-Trends 2014!

Kategorien: