Ein Tag am Strand: DIY-Ideen zum Selbermachen

accessoires perfekter strandtag

Foto: deco&style

Life's a Beach

Sommerlich heiße Temperaturen, dann geht es ab an den Strand oder den nächsten Badesee, aber nicht ohne vorher die notwendigen Utensilien aufzuhübschen.

Da brauchen Sie für den Sonnenschirm:

  • Sonnenschirm
  • Packpapier
  • Stoff
  • Textilkleber
  • Bleistift
  • Schere
  • Schneiderkreide

Und so einfach geht's:

1. Sonnenschirm aufspannen.

2. Packpapier auf ein Segment legen und mit Bleistift an den Speichen entlang fahren um die Abmessungen des Segments auf das Papier zu übertragen.

3. Packpapier zuschneiden und die Dreiecks-Form mit Schneiderkreide auf Stoff übertragen.

4. Den Stoff zuschneiden.

5. Die Stoffe mit Textilkleber auf den Sonnenschirm kleben.

Stoff: Amy Butler für Rowan Celestial Dusk 1 über stoffe.de

Das brauchen Sie für die Picknickdecke:

  • Decke in Pink (z. B. von Karstadt ca. 15 Euro)
  • Wachstuch in gleicher Größe wie die Decke plus 20 cm je Seite für den Rand
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • passendes Nähgarn
  • Nähmaschine mit Ledernadel und Teflonfuß

Und so einfach geht's:

1. Die Decke mittig auf die linke (unbedruckte) Seite des Wachstuchs legen.

2. Alle Kanten des Wachstuchs zuerst 1 cm nach innen umschlagen, dann weitere 8 cm über den Rand der Decke schlagen. Mit Stecknadeln feststecken, so dass die Sitzfläche der Decke einen schönen Wachstuchrand erhält und die Kanten der Decke unter den Wachstuchkanten verschwinden.

3. An den Ecken das Wachstuch im 45¡-Winkel nochmals einschlagen und feststeppen.

4. Den gesamten Rand nun mit der Nähmaschine feststeppen.

Das brauchen Sie für das Kissen:

  • blauer Stoff ca. 3 qm Gurt (Bastelladen)
  • Füllwatte
  • Textilkleber
  • Schneiderkreide
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine mit farblich passendem Garn
  • Schere
  • Nähnadel

Und so einfach geht's:

1. Zwei blaue Baumwollstoffe rechts auf rechts aufeinanderlegen.

2. Fischform mit Schneiderkreide aufzeichnen. Zwischen die Stofflagen einen Gurt legen, Stoff und Gurt mit Stecknadeln fixieren.

3. Stoffe entlang der aufgezeichneten Kontur zusammennähen. Eine Öffnung zum Wenden lassen.

4. Stoff knappkantig entlang der Naht abschneiden.

5. Stoff durch das Loch wenden.

6. Fisch mit Füllwatteaufpolstern.

7. Loch verschließen. 8. Aus Stoffresten Augen und Flossenschuppen schneiden und mit Textilklebstoff aufkleben.

Tipp: Alternativ eine Seite des Fisches aus Wachstuch zuschneiden. So erhält man eine wasserdichte Unterlage.

Das brauchen Sie für das Sonnenbrillenetui:

  • Stoff in DIN A4 (Reststücke)
  • Schrägband (alternativ ein Stück Reststoff)
  • Maßband
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine und passendes Garn

Und so einfach geht's:

1. Stoff auf die Größe eines DIN A4 Blattes zuschneiden.

2. Beide schmalen Kanten mit einem Streifen Stoff oder Schrägband einfassen.

3. Nun rechts auf rechts an der einen schmalen Seite um 11 cm zur Mitte falten.

4. Die andere schmale Seite um 8 cm zur Mitte falten. Beide gefalteten Seiten müssen nun übereinanderliegen. Die offenen Kanten bügeln.

5. Die Seitennähte absteppen.

6. Tasche wenden.

Tipp: 1. Für eine Wendetasche die Seitennähte mit Schrägband einfassen. 2. Wenn zwei Stoffe vorab mit Vliesofix aufeinander bügelt, erhält man eine Wendetasche, da alle Kanten durch das Schrägband gesäubert sind

Kategorien: