Ekel-Skandal bei McDonald's: Mutter entdeckt Wurm in Chicken McNugget

wurm in chicken mcnugget lebensmittelskandal mcdonalds

Foto: Getty Images

Mutter beißt in Chicken McNugget und findet einen Wurm

Als Nikki Sanders 4-jährige Tochter ihre Chicken McNugget's von McDonald's nicht essen möchte, greift die Mutter selbst zu. Beim Essen macht sie eine ekelhafte Entdeckung.

Es ist nicht das erste Happy Meal, dass die 30 Jahre alte Britin Nikki Sanders ihrer Tochter Emily am vergangenen Sonntag in der McDonald's Filiale im Tamworth Ventura Park kauft. Doch an diesem Tag hat Emily offensichtlich keine Lust auf das Essen der weltweit erfolgreichen Fast Food-Kette. Sie möchte ihre Chicken McNugget's und C. nicht essen.

Als ihre vier Jahre alte Tochter das McDonald's-Menü ablehnt, beschließt Nikki Sanders es selbst zu essen. Doch schon nach dem ersten Bissen in einen Chicken McNugget vergeht der 30-Jährigen der Spaß am Fast Food.

Mit Erschrecken muss Nikki Sanders feststellen, dass sich ein Wurm in ihrem Chicken McNugget befindet oder etwas, das zumindest aussieht, als könnte es von seiner Form her ein solches Tier sein.

Die Mutter der kleinen Emily ist geschockt und zugleich erleichtert, dass es nicht ihre Tochter war, die in den Chicken McNugget gebissen hat. Wie es einem Artikel des irischen Mirror heißt, war Nikki Sanders Mann, der 32 Jahre alte Neil, ebenfalls in der McDonald's Filiale im Tamworth Ventura Park, als seine Frau das Happy Meal für ihre gemeinsame Tochter kaufte. Nachdem seine Frau den vermeintlichen Wurm in dem Chicken McNugget fand, beschwerte er sich direkt bei den Mitarbeitern der Filiale. Der Fremdkörper, der auf den ersten Blick aussieht wie ein Wurm, wurde dem Personal übergeben, um Tests durchführen zu können. Nur so kann festgestellt werden, ob Nikki Sanders einen Wurm in ihrem Chicken McNugget entdeckte.

Der irische Mirror veröffentlichte ebenfalls ein Foto des angebissenen Chicken McNugget, welches Neil Sanders zunächst auf Facebook unter dem Titel 'Mc Worm' postete. So erregte der ekelhafte Fund zuerst die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit.

Ein offizieller Sprecher von McDonald's ließ inzwischen verlauten, dass es Untersuchungen zu dem Fall geben werde und sie überprüfen würden, um was es sich genau bei dem wurmähnlichen Fremdkörper handeln könnte. Familie Sanders wird benachrichtigt werden, wenn die Tests abgeschlossen sind.

Die Familie wird vermutlich trotzdem erst einmal nicht mehr bei McDonald's anzutreffen sein.

Es ist nicht der erste ekelige Fund, mit dem McDonald's für Schlagzeilen sorgt. Zuletzt entdeckte eine Kundin in Japan einen Zahn in ihrem Burger .

Kategorien: