Endlich mehr Volumen im Haar!

mehr volumen tipps haare
Mega-Volumen war jetzt in allen Variationen auf den Laufstegen zu sehen
Foto: Getty Images

Groß rauskommen? Klappt mit diesen 5 Profi-Tricks für Fülle

Also, jetzt ist mal Schluss mit der Zurückhaltung. Wenn's um Haare geht, gilt: mehr, mehr, mehr! Hier die fünf Steps zu mehr Volumen, reichlich Fülle und dem ultimativen "Big Hair".

Step 1 für mehr Volumen: Schnitt

Nach "Big Hair" sieht es auf Ihrem Kopf gar nicht aus? Könnte auch an Ihrem Friseur liegen, denn die Basis für Großes ist der richtige Schnitt . Wer feine und nicht allzu viele Haare hat, aber von einer Gisele-Bündchen-Mähne träumt, dem hilft der beste Cut nicht weiter, sorry. Deshalb Finger weg von starken Stufen und dem berüchtigten Effiliermesser, denn damit entsteht nur etwas Fisselig-Flusiges. Stumpf schneiden ist der Trick. Bob-Linien sind super , weil sie die Haare voller aussehen lassen. Und spätestens nach sechs bis acht Wochen nachschneiden!

Step 2 für mehr Volumen: Farbe

Colorationen können Volumenwunder bewirken: Pigmente rauen das Haar auf und sorgen somit gleichzeitig für mehr Grip und Glanz. Deswegen wirkt gefärbtes Haar immer gleich voluminöser. Zudem schaffen gezielt gesetzte High- und Lowlights (Färbetechnik mit verschiedenen Nuancen an unterschiedlichen Kopfpartien) mehr Volumen im Haar. Achtung: Nicht zu oft zur Farbe bzw. Blondierung greifen, sonst passiert das Gegenteil - das Haar wird strapaziert und dünnt aus. Und keine Angst vorm dunklen Ansatz: Ein, zwei Zentimeter gaukeln zusätzlich Volumen vor.

Step 3 für mehr Volumen: Pflege

Man kann's nicht oft genug sagen: Gerade zarte Schöpfe brauchen die richtigen Produkte - und das sind Volumen-Shampoo, -Conditioner & Co. Die reinigen und pflegen Haar und Kopfhaut schonend, ohne zu beschweren. Im Gegenteil, sie umhüllen jedes einzelne Haar mit sogenannten Volumenbuildern. Waschen, ruhig täglich, denn ein fettiger Ansatz ist - gleich hinter falscher Pflege - Volumenkiller Nummer zwei. Wer besonders strapazierte oder blondierte Haare hat, sollte ruhig zu einer Kur greifen, allerdings bitte höchstens einmal pro Woche - und NUR in Längen und Spitzen (der Ansatz ist gepflegt genug!). Falls es sich trotzdem zu "glibschig" anfühlt, kurz mit einer Miniportion Shampoo nachspülen. Kleiner Ernährungstipp für guten Wuchs : viel Biotin (z. B. in Nüssen), Eisen (z. B. in Eiern) und Zink (z. B. in Hülsenfrüchten).

Step 4 für mehr Volumen: Styling

Einfachster Trick für mehr Volumen im Haar: Öfter mal den Scheitel verlegen, damit nichts aus Gewohnheit platt liegt. Volumen entsteht über die Ansätze, deswegen muss man genau dort Aufwärtshilfe leisten, um ordentlich Schwung ins Haar zu bekommen . Im handtuchtrockenen Zustand ein Volumenprodukt (Mousse oder Lotion, je nach Geschmack) einarbeiten. Geföhnt wird idealerweise mit einer großen Rundbürste . Wem das zu stressig ist, der lässt den Kopf hängen und bürstet die Haare während des Föhnens von rechts nach links, von hinten nach vorn und wieder zurück, so kommt viel warme Luft an die Ansätze. Zudem regen die Bürstenstriche die Durchblutung der Kopfhaut an, da sie sie massieren. Unbedingt gut durchtrocknen, dann den Kopf aufwärts schütteln und die Enden einmal über die Bürste ziehen. Als Finale einmal die Kaltlufttaste des Föhns drücken und die Pracht auskühlen lassen, dann fällt später nichts zusammen. Mit Spray fixieren. Fini!

Step 5 für mehr Volumen: Finish

Was endlich schön sitzt, soll bitteschön möglichst lang auch so bleiben und nicht beim ersten Drink an der Bar zusammenfallen. Wir erwähnten es bei Punkt vier bereits: Spray zum Fixieren MUSS sein . Nach dem Föhnen und vor dem Einsprühen kommt aber noch ein entscheidender (!) Handgriff, der garantiert, dass die Frisur länger sitzt: das Toupieren. Das macht der Profi mit einer kleinen Spezialbürste (z .B. von Sebastian Professional). Haarsträhnen dafür nur an der Unterseite der Ansätze bearbeiten, so wirkt es natürlicher. Super zum Auffrischen zwischendurch ist übrigens Trockenshampoo. Das Puder absorbiert Talg und nimmt jedes beschwerende Fett gleich mit. Auch gut: immer eine kleine Dose Spray dabeihaben. Kopf nach unten, einnebeln, Kopf wieder hoch, zurechtzupfen - und der Look sitzt so perfekt wie vor zwei Stunden. Feuchtigkeit ist übrigens der Feind jedes Volumen-Styles. Das Top-Accessoire für eine Long-Term-Mähne bei Regenwetter ist deswegen: ein sehr großer Schirm.

Kategorien: