Entspannen für Fortgeschrittene

entspannen fuer fortgeschrittene

Yoga-Spiel im Test

Yoga-Stunden am Gameboy? Kathrin Hollmer (20) macht einen Selbstversuch - und ganz eigene Erfahrungen mit der neu erworbenen "inneren Ruhe".

Einatmen, ausatmen, einatmen ...

Wie bitte? Kaum habe ich das Spiel „Mein persönlicher Yoga-Lehrer" in diesen Gameboy, Verzeihung, Nintendo DS, gesteckt, schon will das Gerät mein Gewicht wissen. Soll das etwa eine Anspielung sein? Okay, keine Panik, die virtuelle Yoga-Lehrerin Mai Hashimoti weiß bestimmt, was sie tut. Ich habe absolut keine Yoga-Erfahrung und muss mich wohl auf sie verlassen.

Versuchen Sie mal, sieben Sekunden einzuatmen ... und danach elf Sekunden auszuatmen ! Spätestens nach vier Sekunden streikt meine Lunge und droht zu platzen. Aber die Säule, die zeigt, wie lange der Spieler während der Übungen („Asanas") noch schnaufen muss, kennt keine Gnade. Gar nicht einfach (und vor allem nicht gerade entspannend), sich auf so Vieles gleichzeitig zu konzentrieren.

Ertappt!

Ich stehe also im Sportdress breitbeinig im Schlafzimmer auf einer Decke - und fühle mich supersportlich. „Nehmen Sie die Berghaltung ein!" - Sieht doch ganz einfach aus! Weiter geht's: Hände langsam über dem Kopf falten und oben halten (dabei das Atmen nicht vergessen!).

Danach bücke ich mich schwer atmend und versuche, mit meinen Händen meine Zehenspitzen zu erreichen. Jeder Wirbel in meinem Rücken knackst laut, wie lange muss ich noch, wie war das doch gleich, jetzt weiter in das Rad, wie zum ... Nein, ich bin ja ganz entspannt und ... - „Was machst Du denn da?!?"

Mein Mitbewohner grinst, kein Wunder, ich strecke ihm ja auch gerade meinen Po entgegen und lausche einer Spiel-Handkonsole. Der findet das auch noch lustig, hat eben keine Ahnung von Entspannung.

Wie war das gleich mit dem Rad - wieder aufstehen, das Ganze rückwärts? Ich wusste gar nicht, dass ein Mensch sich auch rückwärts beugen kann. Sieht ungesund aus. Ich versuche doch lieber eine andere Übung. Zur Auswahl stehen: schöne Hüften, straffe Oberschenkel, schmale Taille - könnte ich durchaus alles gebrauchen ...

Belohnung!

Nach den Übungen wird der Kalorienverbrauch (leider eher deprimierend) angezeigt und - toll, ich darf für meine ganzen Anstrengungen eineinviertel Erdbeeren essen ! Wie lange müsste ich für einen Schokoriegel am Boden rumturnen - oder für eine ganze Tafel Schokolade?

Schon stellt sich mir die nächste Frage: Bringt ein gelöstes Yoga-Quiz Minus-Kalorien? Dann werde ich mir die Fremdsprachenkenntnisse aneignen, die dafür nötig sind. Aber die komplizierten Stellungsbezeichnungen sind in einem integrierten Lexikon aufgelistet.

Ziemlich gemein und auch in den Extras enthalten: Ein Test , der das körperliche Alter anhand von Übungen für Muskeln, Gleichgewicht und Beweglichkeit berechnet. Das traurige Ergebnis von 45 Jahren verschweige ich lieber. Deshalb mein Tipp: Für „Mein persönlicher Yoga-Lehrer" braucht man definitiv viel Geduld und ein ausgeprägtes Multitasking-Talent (auf das Gerät gucken, die Übungen machen, atmen - ach ja, und entspannen!). Sonst wird man bei der ganzen Entspannung am Ende noch aggressiv ...

Lust, den Yoga Trainer selbst zu testen? Hier können Sie „Mein persönlicher Yoga-Lehrer" von Nintendo DS bei Amazon.de bestellen >>

JOY Online: Das zaubert Pfunde weg >>

COSMOPOLITAN Online: Männer-Spas 2009 >>

Kategorien: