Entweder Sport oder Kochen?

entweder sport oder kochen
Entweder Sport oder Kochen?
Foto: Thinkstock

Umfrage: Zeitmanagement von Sport und Kochen

Ein ausgiebiges Power-Workout und ein leckeres Menü sind die perfekten Zutaten für einen gelungenen Tag! Doch US-Forscher haben herausgefunden: Wir verbringen unsere Zeit entweder in der Küche oder im Fitnessstudio. Beides geht nicht? Wir verraten die Details der Studie!

Regelmäßiger Sport und eine ausgewogene Ernährung sind bekanntlich das A und O für einen gesunden, kräftigen Körper, in dem wir uns wohl fühlen. Laut einer Studie der Ohio State University, die im April 2013 veröffentlicht wurde, entscheiden wir uns allerdings entweder für eine lange Sport-Session oder für die ausgiebige Zubereitung unseres Essens. Die Zeit, die wir in die eine Aktivität investieren, ziehen wir von der anderen ab.

Leichte Rezepte für vegetarische und vegane Gerichte verraten wir in der Galerie.

Für ihre Untersuchung nahmen US-Forscher die Daten der „American Time Use Survey“ unter die Lupe. Zwischen 2003 und 2010 waren im Rahmen dieser Studie rund 112.000 Männer und Frauen nach ihren Aktivitäten der vergangenen 24 Stunden befragt worden. Bei der Analyse stellten die Wissenschaftler aus Ohio fest: Die Zeit, die wir bei sportlichen Aktivitäten und beim Kochen investieren, kommt offenbar aus demselben Topf.

Die Entscheidung: Sport oder Kochen?

Wer mehr Sport treibt, verbringt tendenziell weniger Zeit in der Küche – und umgekehrt. Wer also eine halbe Stunde länger Gemüse schnibbelt, nimmt sich an diesem Tag 30 Minuten weniger Zeit für ein Workout. Diese Tendenz traf gleichermaßen auf Männer, Frauen, Singles und Paare zu. Unser Tipp: Wer nach einem stressigen Tag im Büro keine Zeit hat, alles unter einen Hut zu bekommen, sollte die Aktivitäten einfach aufteilen. Legen Sie doch abwechselnd einen Workout-Tag und einen Kochtag ein!

Schönheit: Make-up auf JOY Online >>

Kategorien: