Erziehung: Häufige Fallen und wie Sie richtig reagieren

erziehung erziehungsfallen

Foto: CEFutcher / iStock

Die richtige Erziehung ist gar nicht so einfach

Erziehung - Es gibt Fallen, in die fast alle Eltern mal tappen. Doch damit senden sie ungewollte Botschaften an das Kind. So geht's anders

Diese typischen Erziehungsfallen kennen wahrscheinlich alle Eltern! Aber wie darauf richtig reagieren? Wie vermittle ich die richtige Erziehung? Wir verraten es Ihnen:

Die Brüll-Falle

Wenn sich negative Gefühle anstauen, platzt es schon mal heraus.

Das kommt beim Kind an: Ich muss erst gehorchen, wenn geschrien wird.

Besser: Formulieren Sie deutlich und rechtzeitig, was Sie von Ihrem Kind wollen, zum Beispiel: "Bring bitte das Spielzeug in dein Zimmer - und zwar jetzt."

Die "Na-gut"-Falle

Ihr Kind will etwas, diskutiert lange und Sie sagen schließlich "Na gut".

Das kommt beim Kind an: Ich muss nur hartnäckig bleiben. Dann gibt Mama irgendwann nach.

Besser: Machen Sie sich bewusst, was Sie von Ihrem Kind verlangen oder erwarten - und bleiben Sie auch wirklich dabei.

Die Lügen-Falle

Manchmal meinen Eltern nicht so ernst, was sie sagen z. B.: "Wenn du nicht aufisst, regnet es morgen."

Das kommt beim Kind an: Es stimmt eh nicht, was meine Eltern sagen. Ich kann mich nicht auf sie verlassen.

Besser: Nehmen Sie es mit der Wahrheit genau. Das schafft Respekt und Vertrauen.

Die Egal-Falle

Ihr Kind präsentiert Ihnen etwas Gebasteltes, doch Sie sind gerade anderweitig beschäftigt.

Das kommt beim Kind an: Mama interessiert sich nicht. Es ist egal, wenn ich mich anstrenge.

Besser: Unterbrechen Sie kurz Ihre Tätigkeit und gehen Sie mit Ihrem Kind in Blickkontakt.

Die Stress-Falle

Ungenaue Aufforderungen können besonders kleine Kinder überfordern (z. B. "Räum dein Zimmer auf!").

Das kommt beim Kind an: Was erwartet Mama von mir? Ich kann ihren Erwartungen nicht gerecht werden.

Besser: Machen Sie Vorschläge, wo Ihr Kind mit dem Aufräumen beginnen kann.

Text: Isabell Martins

Auch interessant:

Was wir von Kindern lernen können

Taschengeldtabelle: Kinder bekommen immer mehr Taschengeld

Kategorien: