Es wird feurig! Chili con carne Rezept

chili con carne
Unser Tipp: Verfeinern Sie Chili con carne mit einer Prise Zimt!
Foto: RFF

Feuriger Fleischeintopf

In einem sind sich alle einig: Ein gutes Chili con carne muss scharf sein. Ordentlich Feuer muss es haben. Das war es aber auch schon mit der Einigkeit. Wer hat's erfunden? Wie wird's geschrieben? Und was kommt rein? Über kaum ein Gericht wird so heftig debattiert, wie über das feurige Fleischgericht.

Chili con carne kommt aus Mexiko? Von wegen! Seinen Ursprung hat der scharfe Eintopf im Süden der Vereinigten Staaten. Wo genau? Man weiß es nicht. In Texas bereitet man Chili con carne aus Hackfleisch vom Rind, Tomaten und Gewürzen zu. In anderen Regionen verfeinert man das Chili mit Kidney- oder Pintobohnen und allerhand Gemüse. Auch die europäische Variante des texanischen Nationalgerichtes sieht letzteres Rezept vor.

Das feurige Fleischgericht liebt es scharf. Zum Schärfen von Chili con carne eignen sich Jalapenos und Poblanos. Unser Tipp: Verfeinern Sie Ihr Chili mit einer Prise Zimt. Sein feines Aroma harmonisiert hervorragend mit der Schärfe und der Süße von Chili und Tomaten.

Zutaten (4 Personen)

2 rote Zwiebeln, 2-3 Knoblauchzehen, 2 EL Öl, 750 g gemischtes Hackfleisch, Cayennepfeffer, 1/2 TL Edelsüß-Paprikapulver, 2 Packungen (à 425 ml) stückige Tomaten, Salz, 1 Dose (425 ml) Bohnen-Mais-Mix, 1 Glas (150 g Einwaage) schwarze Oliven ohne Stein, 1 Prise Zucker

Zubereitung

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen. Hack darin ca. 5 Minuten krümelig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und ca. 2 Minuten mitbraten. Mit 1/4 TL Cayennepfeffer und Paprika bestäuben, Tomaten dazugeben. 100 ml Wasser angießen, aufkochen, mit Salz würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze 15–20 Minuten köcheln lassen.

2. Bohnen-Mais-Mix in einem Sieb abtropfen lassen, abspülen und gut abtropfen lassen. Nach ca. 5 Minuten zum Chili geben.

3. Oliven in einem Sieb abgießen, abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Olivenscheiben zum Chili geben. Zum Schluss nochmal mit Salz, Zucker und Cayennepfeffer abschmecken.

Kategorien: