Essen Sie das! Nicht das!

essen sie das nicht das

Foto: Thinkstock

Food-Guide

Bei gleichem Genuss bis zu 400 Kalorien sparen: Unsere Food-Expertin Marion Jetter verrät, wie Sie vom Frühstück bis zum Grillfest mit Freunden den ganzen Sommer von seiner leckersten Seite genießen können – und dabei schön schlank bleiben!

Duftende Verlockungen

Es ist nicht immer einfach, wenn überall Versuchungen lauern: der Duft eines frisch gebackenen Croissants, der uns auf dem Weg zur U-Bahn in die Nase weht, der sahnegekrönte Eiskaffee , den man sich beim Shopping-Bummel mit der Freundin gönnt, oder das unverschämt leckere Tiramisu, das Sie vom Nachspeisenbuffet anlächelt.

Der Sommer ist voller Verlockungen, aber wer clever ist, wählt so, dass daraus ein wahrlich unbeschwertes Vergnügen wird. Wissenschaftler der Cornell-Universität in New York haben ausgerechnet: Jeden Tag treffen wir ungefähr 200 unbewusste Entscheidungen, die sich mit dem Thema Essen beschäftigen.

„Was wir essen, wo wir essen, mit wem wir essen und wann wir essen – alles Fragen, die letztlich darüber entscheiden, wie viele Kalorien wir pro Tag aufnehmen, ob wir abnehmen, zunehmen oder unser Gewicht dauerhaft halten können“, betont SHAPE-Expertin und Diplom-Ökotrophologin Marion Jetter.

Und genau um diese Entscheidungen geht es in unserem Sommer-Food-Guide.

Ein Beispiel: Ihre Kollegin lädt Sie spontan zum Essen beim Lieblingsitaliener ein. Sicherlich denken Sie jetzt, dass Sie an diesem Abend mehr Kalorien aufnehmen, als wenn Sie ihn zu Hause verbringen würden.

„Das muss aber nicht sein“, sagt die Expertin. „Wenn Sie das richtige Gericht auswählen, können Sie kalorienmäßig weit unter der vielleicht zu Hause aufgetauten Tiefkühl-Lasagne, der Käsestulle oder dem Thaigericht vom Bringdienst bleiben.“

Frühstück und Snack

Wir zeigen Ihnen die spannendsten Kalorienduelle – vom Frühstück to go übers Barbecue bis zum Genießerabend im Restaurant. Lassen Sie sich überraschen, wie immens der Unterschied sein kann.

Und lernen Sie, welche Verlockungen die 300 Extrakalorien doch nicht wert sind – und wie Sie ganz ohne strikte Disziplin und mental erhobenem Zeigefinger leicht und genussvoll durch den Sommer kommen.

Frühstück to go

Regelmäßiges Frühstücken senkt das Risiko, übergewichtig zu werden, um 45 Prozent. Und dabei können Sie ruhig ordentlich zugreifen: „Ein zu karges Frühstück heizt den Appetit im Laufe des Tages eher an“, erklärt Marion Jetter.

Aber auch wenn’s mal hektisch ist, dürfen Sie genießen: Hier sind die Top-Kandidaten für den fliegenden Start in den Tag – und die, die Sie lieber links liegen lassen (7 Bilder).

Zwischensnacks beim Shoppen

Wussten Sie, dass man bei einem einstündigen Shoppingtrip bis zu 250 Kalorien verbrennt? Dabei kommt es natürlich darauf an, wie schnell Sie die Fußgängerzone durchlaufen, ob Sie in Kaufhäusern den Aufzug oder die Treppe nehmen und wie viele Kleider Sie in welcher Frequenz anprobieren.

Eine Stärkung haben Sie jedenfalls verdient – wo Sie zugreifen können und was Sie sich besser verkneifen, sehen Sie hier (4 Bilder).

Leichtes Mittagessen „to go“ oder im RestaurantFür Unterwegs

Oft hetzen wir von einem Termin zum nächsten. Für ein ausgiebiges Mittagessen bleibt da kaum Zeit. „Muss auch nicht unbedingt sein“, erklärt Marion Jetter. „Es kommt vor allem auf die Energiedichte an. Je mehr kalorienarme Zutaten wie Gemüse oder Salat in einer Mahlzeit stecken, desto weniger Kalorien sind bezogen auf das Volumen und Gewicht enthalten.“

Ihre Faustregel: In 100 Gramm sollten nicht mehr als 125 Kalorien stecken. Die Favoriten im Überblick für alle bei denen es schnell gehen muss (6 Bilder).

Im Restaurant

Ob italienische, griechische oder spanische Küche lecker ist es in den meisten Restaurants. Oft lauern in den Gerichten jedoch Fett- und Kalorienfallen , die Ihnen möglicherweise nicht sofort ins Auge springen. Seien Sie deshalb auf der Hut beim Lesen der Speisekarte und greifen Sie lieber zu gesünderen Varianten.

Klassische Gerichte und Ihre mageren Alternativen in der Bildergalerie (6 Bilder).

Durstlöscher & SaucenGetränke

Süße Säfte und Limonaden schlagen oftmals mit einem ganz schön hohen Kaloriengehalt zu Buche. Das Schlimme daran: Unser Körper registriert die trinkend aufgenommene Energie nicht so wie bei fester Nahrung – es entsteht kein Sättigungsgefühl.

Wer also nicht ständig Wasser trinken mag, sollte, zumindest um den Durst zu löschen, auf Fruchtsaftschorle oder ungesüßten Tee ausweichen. Light-Getränke stehen kalorienmäßig viel besser da, doch Experten warnen davor, dass der enthaltene Süßstoff, im Übermaß genossen, Heißhungerattacken auslösen könne. 

Trinken Sie viel, aber das Richtige! Kalorienarme und kalorienhaltige Getränke im Vergleich (7 Bilder).

Saucen

Ketchup, Dressing und Co. gehören zu unseren Essensgewohnheiten dazu. Lassen Sie sich aber beim Verfeinern Ihrer Mahlzeiten nicht täuschen. Es gibt Saucen, die Sie bedenkenlos verwenden können und Saucen von denen Sie lieber die Finger lassen sollten.

Wir zeigen Ihnen welche Produkte die richtige Wahl sind (7 Bilder). 

Beim Grillfest

Was gibt es im Sommer schöneres als ein gemütliches Grillfest mit guten Freunden? Keine Angst, auch wenn Sie gerade dabei sind ein paar Pfunde zu verlieren müssen Sie nicht verzichten. Achten Sie einfach darauf nicht in die Barbecue-Fettfallen zu stolpern. Wir zeigen Ihnen welche Gerichte Sie trotz Diät genießen dürfen.

Kaloriensparende Barbecue-Mahlzeiten und Standard-Grillgerichte im Vergleich (16 Bilder)! 

 

Kurzhaarfrisuren: Haartrends auf JOY Online >>

Kategorien: