Eugenie, Beatrice & Pippa: Karriere verzweifelt gesucht

prinzessin eugenie beatrice pippa karriere b
Prinzessin Eugenie, Prinzessin Beatrice und Pippa Middleton: Bald beim Karriere-Coach?
Foto: WireImage

Langsam wird es eng

Als Royal hat man es mit der Berufswahl normalerweise nicht so schwer - außer der künftige König plant Budgetkürzungen. So geschehen in England: Prinz Charles (64) will die Kosten für die Verwandtschaft radikal kürzen und so müssen Prinzessin Beatrice (24) und Prinzessin Eugenie (22) nicht nur seit letztem Jahr auf ihre staatlich finanzierten Bodyguards verzichten, sondern auch künftig Miete bezahlen.

Wie der "Daily Express" berichtet, wird wohl Prinz Andrew (52) die Zeche zahlen, wenn seine beiden Töchter auch weiterhin im exklusiven 4-Zimmer-Apartment im Londoner St. James's Palace nächtigen wollen. Rund 27.000 Euro soll der Spaß kosten - allerdings: im Jahr. Das wäre dann eine monatliche Miete von 2.250 Euro - nicht schlecht für eine so luxuriöse Bleibe.

Das Problem der Eigenkosten bleibt jedoch. Weitere Budgetkürzungen werden nicht die erste Riege der Royals treffen, sondern alle, die dahinter in der Thonfolge stehen. Wenn Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie künftig Privatschutz von einem Bodyguard wünschen, werden sie dies auch privat bezahlen müssen. Das hören die Engländer sicherlich gerne. Denn das Apartment von Beatrice und Eugenie wurde erst 2008 für fast 350.000 Euro renoviert - bezahlt vom Steuerzahler.

Prinz Charles rückt nun also der teuren Verwandtschaft auf den Leib und streicht nicht nur Boni, sondern auch Auftritte, die ebenfalls finanziert werden wollen. So durften Beatrice und Eugenie dieses Jahr nicht zum Thronjubiläum der Queen offiziell mit auf den Balkon zum öffentlichkeitswirksamen Winken. Wer nicht "offiziell" dabei ist, muss auch nicht bezahlt werden.

Das Problem: Auch wenn Prinzessin Beatrice und Eugenie einen Uni-Abschluss haben, so steht es um eine Karriere derzeit nicht unbedingt gut. Eugenie hat Englisch und Kulturgeschichte studiert, absolvierte eine sechswöchtige "Berufserfahrung" in Londons bekanntem Auktionshaus "Christie's".

Prinzessin Beatrice hat Geschichte und Geistesgeschichte studiert. Sie soll zwar einen Vertrag mit einer Kapitalbeteiligunsfirma unterschrieben haben, bereite sich dafür allerdings noch vor, hieß es. Am liebsten wäre ihr eh ein Job im Bereich Fashion oder Schöne Künste.

Wer den Werdegang von Beatrice verfolgt hat, wird wissen, dass weder Beatrice noch ihre Schwester Eugenie als "Fashionistas" bekannt sind - eher als Fashiondebakel. Allerdings muss man zugeben, dass beide enorm an sich arbeiten. Vielleicht wird es daher ja doch noch etwas mit dem Traumjob.

Ein ähnliches Problem hat Pippa Middleton (29) - vor allem bekannt als: Schwester von Herzogin Kate (30). Nach ihrem Studium (Englische Literatur) zeigte sich das Society-Girl vor allem gerne mit Freunden und bewährte sich im "Partymachen".

Pippa wollte diese Erfahrung gleich auch beruflich umsetzen und veröffentlichte daraufhin den Partyratgeber "Celebrate" ('Feiert'). Anstatt jedoch geheime oder besondere Tipps mit ihren Lesern zu teilen, sorgte Pippa Middleton eher für Unmut mit Allerweltshinweisen.

Eine Parodie auf Twitter hat sich sogar vollkommen ihren Tipps gewidmet und gibt unter @Pippatips fast 35.000 Menschen wertvolle Ratschläge wie: "Denkt daran, eure Weihnachtsgeschenke zu verpacken, bevor ihr sie unter den Weihnachtsbaum legt, damit es eine Überraschung bleibt".

Mit anderen Worten: Pippas Buch floppte. Pippa stört das scheinbar nicht. Sie plant weitere Ratgeber und würde als nächstes gerne ein "Wie bleibe ich fit"-Buch veröffentlichen. Pippas Verleger ist nicht ganz so motiviert "sein Scheckbuch" für künftige Ergüsse von Pippa herauszuholen, berichtet allerdings der "Evening Standard".

Ist Pippas Karriere als "Star-Autorin" damit beendet? Vielleicht nicht. Bekanntlich ist die Familie Middleton recht geschäftstüchtig. Es dürfte daher kein Problem sein, Pippas Bücher im Selbstverlag herauszubringen. Doch ob das genügend Geld in die Kasse spült? Wie gut, dass Pippa auch gerne günstig shoppt...

Kategorien: