Eva Brenner: Meine Dekoideen für den Herbst

eva brenner herbstdeko

Foto: RTL2

Mit kleinen Deko-Tipps in ein behagliches Zuhause im herbstlichen Look

Der Herbst gilt als die „Goldene Jahreszeit“ und doch kommt er oftmals eher trist daher.

Nicht zuletzt weil die Tage kürzer werden, sich der Himmel in ein tiefes Grau hüllt und Regenschirme, Capes und Stiefel gegen das schlechte Wetter zum ständigen Begleiter werden. Aber umso besser kennt man doch das Gefühl, sich im trauten Heim bei einer Tasse Tee oder einer heißen Schokolade in eine Wolldecke kuscheln zu wollen und bei einem guten Buch das kalte Nass aus dem Warmen heraus zu beobachten.

Ein Herz für den Herbst

Allmählich lichten sich die Baumkronen, also ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, sich ein Stück Herbst ins Haus zu holen. Ich selbst schaffe mir auch mit kleinen Handgriffen eine herbstliche Atmosphäre in meinen eigenen vier Wänden. Auch wenn - oder besser - gerade weil ich viel auf den „Zuhause im Glück“ -Baustellen (dienstags, 20:15 Uhr, RTL2) unterwegs bin, ist die Zeit in meinem Zuhause besonders wertvoll, denn nirgends fühlt man sich wohler. Und deswegen sollte man sich sein Reich liebevoll herrichten – und das auch im Herbst.
Alles was man für eine herbstliche Dekoration braucht, findet man direkt vor der Haustür. Stiefel, Schal und Jacke an, schon kann´s losgehen. Bei einem Spaziergang an einem herrlichen Herbsttag, wenn die Sonne die Wangen wärmt während der kalte Wind um die Ohren pfeift, kann man optimal Herbstblätter, Holzstöckchen, Eicheln, Tannenzapfen, Moos Steine und vieles mehr sammeln. Das ist nicht nur gesund, sondern macht auch noch Spaß!

Der Klassiker sind die trendigen Einmachgläser, die sich zu jedem beliebigen Anlass, entsprechend umgestalten lassen, so auch zur Herbstsaison. Momentan kann man die massiven Gläser überall kaufen, dabei vergisst man oft den Keller von Oma. Bevor man also Geld ausgibt, immer erst die Oma fragen! Mit Sicherheit stehen dort noch eine Handvoll Weck-Gläser im Keller, die mit ein bisschen Glück bestimmt für den guten Dekozweck entbehrlich sind. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie die vielen Gläser bei meiner Oma immer akkurat sortiert und mit den feinsten Köstlichkeiten aus dem eigenen Garten im Kellerregal standen.

Die traditionelle Herbstdeko lässt sich aus Hagebutten zaubern, oder wie man sie auch so schön nennen kann, aus „Früchten der wilden Rose“. Hagebuttenkränze sind eher minimalistisch, aber dafür auch ein echter Hingucker in ihrer rote-orangenen Farbe. Verteilen kann man diese in der ganzen Wohnung. Entweder man bringt die frischen Früchte zu einem dicken Kranz gebunden an der Eingangstüre an oder aber man setzt kleinere Kränzchen als Highlights an den Wänden und auf dem Tisch ein.

Für einen verspielten Eyecatcher muss man lediglich viele schöne Laubblätter in allen Farben des Herbsts in einer großen Schale arrangieren. Gerne noch ein paar Eicheln oder Kastanien hinzugeben. Sprüht man die Eicheln goldig an, schafft man zusätzlich einen kleinen Glamourfaktor, der im gelben Herbstlicht für eine besonders wollig-warme Atmosphäre sorgt.

Wenn es nicht zu ausgefallen sein soll, kann man auch ganz leicht kleine Akzente setzen. Dabei kann man einige massive Blockkerzen, die an sich sehr schlicht sind, verzieren. Zum herbstlichen Ambiente passt hier eine Schleife aus Naturbastband an welche bunte Blätter, Beeren und verschiedene kleine Fundstücke angebracht werden können. Besonders auf dem Tisch macht sich ein Kerzenarrangement sehr gut. Bast- oder Filzbänder lassen sich sehr vielfältig einsetzen. Damit kann man so gut wie jedes Accessoire verwandeln.

Das schönste am Basteln mit kleinen Fundstücken aus dem Wald ist, dass man sich ganz nach seinem Geschmack eine wunderschöne Dekoidee zusammenstellen kann. Und diese kann mit jedem Herbstspaziergang beliebig ergänzt werden. Der Kreativität und Experimentierfreudigkeit sind also im Herbst keine Grenzen gesetzt.

Beim nächsten Mal widme ich mich ganz dem Thema Weihnachten und habe ein paar tolle Anregungen für die winterliche Adventszeit!

Alles Liebe,
Eure Eva Brenner

Bilder: deco&style, RTL2

Kategorien: