Eva Brenner: Meine Dekoideen für 'Tanz in den Mai'

eva brenner tanz in den mai
Ein Maibäumchen darf zum "Tanz in den Mai" nicht fehlen.
Foto: deco&style

Dekorativ in den Wonnemonat

Ich starte ganz traditionell mit Freunden und Familie bei einem festlichen „Tanz in den Mai“ in den Wonne- und Blumenmonat. Und wie es sich gehört, werden der Garten und die Wohnung gebührend dekoriert.

Wie sagt man so schön, "Der April macht, was er will". So auch in diesem Jahr: Von hochsommerlichen Temperaturen, dem Einläuten der Grill- und Picknicksaison bis zu regenschirmuntauglichen Sturmböen hat der April all seine Facetten gezeigt. Umso größer ist die Freude auf den Mai, denn "Alles neu macht der Mai".

Mini-Maibaum

Als das Herzstück der Maifeier darf ein kleiner Maibaum natürlich nicht fehlen. Schön geschmückt mit buntem Kreppband erfüllt man nicht nur eine Maitradition, sondern schafft zusätzlich eine festliche Atmosphäre. Wer keinen Balkon oder Garten hat, kann trotzdem einen kleines Bäumchen aufstellen. Auch in einer großen Vase kann man geschmückte Birkenäste drapieren und für einen Hingucker sorgen.

Selbstgemachte Frühlingsgirlanden

Besonders festlich wird es, wenn man einen Himmel aus Frühlingsgirlanden gestaltet. Hierzu kann man aus alten Stoffresten verspielte Wimpel in verschiedenen Größen nähen und alle zusammen an einer Schnur befestigen. Im Garten oder auf der Terrasse kann man diese wunderbar von Baum zu Baum spannen, in der Wohnung zur Zierde an den Wänden und in den Fenstern befestigen.

Lichterketten und Lampions

Für einen romantischen Touch sorgen Lichterketten und Lampions. Durch ein warmes Licht werden sie im Dunkeln zu einem richtigen Eyecatcher und setzen kleine farbliche Akzente. Im Baumarkt gibt es sogar viele verschiedene Solarlichterketten. So erspart man sich den lästigen Kabelsalat und schont gleichzeitig auch die Umwelt. Platziert man an ein paar Stellen zusätzlich noch Papierlampions, entsteht ein richtig gemütliches Lichtermeer.

Pfingstrosen

Wie immer dürfen bei mir die Blumen nicht fehlen. Zum Start in den Blumenmonat passen Pfingstrosen perfekt in die Wohnung, das Haus oder den Garten. Ob zu einem üppigen Blumenstrauß gebunden oder als einzelne Blume in einer kleinen Vase, die volle Blüte der Pfingsrosen ist immer ein kleines Highlight.

Das Auge isst mit

Auch am Buffet kann man die Deko-Hand anlegen. Mit kleinen Deckchen und verspielten Servietten kann man den sonst kahlen Tisch kinderleicht aufhübschen. Nicht nur lecker, sondern auch schön anzusehen sind Weck-Gerichte. Einfach den Kartoffelsalat in Mini-Weckgläsern vorportionieren, mit einem Basilikumblatt verzieren und für die Gäste bereitstellen. Zum Nachtisch gibt es dann eine Quarkspeise oder ein Weck-Küchlein.

Zu guter Letzt natürlich sich selbst nicht vergessen. Für die Damen gibt es selbstgeflochtene Blumenkränzchen, die man mit einer Haarnadel feststeckt und bei den Herren reicht ein Blümchen im Revers.

Nun wünsche ich euch allen einen wunderbaren Tanz in den Mai!

Alles Liebe,

Eure Eva Brenner

Eva Brenner sehen Sie immer sonntags um 9 Uhr bei "Zuhause im Glück“ auf RTL2

Kategorien: