Eva Brenner: Meine Dekoideen zum Osterbrunch

eva brenner dekoideen osterbrunch
Foto: RTL2

Mit wenigen Handgriffen festliches Ambiente schaffen

Das Osterfest steht vor der Tür und die Vorbereitungen für den alljährlichen Familienbrunch laufen auf Hochtouren. Der letzte Schliff für die Dekoration fehlt noch?

Dann habe ich heute ein paar tolle Tricks und Tipps, wie man mit kleinen Handgriffen auch in letzter Minute für tollen Dekozauber zum Osterfest sorgen kann. Wer bereits die Frühlingsdekoration ausgepackt hat, der kann kinderleicht auffällige Highlights zum Osterbrunch zu setzen.

Klassiker und ein Must-Have zu Ostern sind individuell verzierte Ostereier – der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob man die Eier mit einem Stift in ein wildes Muster hüllt, oder mit verschiedenen bunten Farben ein modernes Kunstwerk daraus gestaltet, hier hat man komplett freie Hand. Ich empfehle dabei zu weißen Eiern zu greifen. Die sind zwar Mangelware zur Osterzeit, lassen sich aber viel leichter verschönern. Für ein edles und trotzdem verspieltes Design kann man aus Tortendeckchen eine Bordüre basteln. Dazu färbt man das Ei zunächst in einer beliebigen Farbe, schneidet den Rand der Tortenspitze zurecht und befestigt diese an dem Ei. Bei weißer Spitze wirkt eine goldene oder pastellfarbige Grundierung sehr zart und passt super zu einer frischen Frühlingsdekoration .

Wer der gedeckten Tafel noch den letzten Feinschliff verleihen möchte, kann aus einem Eierkarton, Eierschalen und Schnittblumen ein üppiges Bukett basteln. Den Karton mit reichlich weißer Farbe bemalen und mit etwas Schleifenband verschönern. Beim Kuchenbacken ganz einfach die Eierschalen aufbewahren. Diese dienen als Minivasen und werden wieder im Karton platziert. Jetzt nur noch kleine Sträußchen binden und das fertige Blumenarrangement auf dem Tisch platzieren. Stellt man noch ein paar Blockkerzen dazu, entsteht ein richtiger Eyecatcher. Kerzen gehen immer und in allen Variationen, dass sage ich auch gerne den " Zuhause im Glück "-Familien (aktuell, sonntags, 9 Uhr auf RTL II) wenn ich ihnen ein paar Universal-Dekotipps mit auf den Weg gebe. Für das I-Tüpfelchen kann man wunderbar Servietten zu einem süßen Osterhasen falten und auf den einzelnen Tellern drapieren. Ich lege dann immer noch eine Praline oder einen Schokohasen als kleine Aufmerksamkeit für meine Gäste dazu.

Um den eigenen vier Wänden ein bisschen mehr Leben und Frische zu verleihen, kann man fröhliche Osterkränze aus Blumen, Zweigen und Deko-Eiern binden. Besonders gut zur Osterzeit passen Weidenkätzchen. Für die Haustüre kann man daraus sogar einen Osterhasen binden. Den Bauch und den Kopf stellt man aus zwei Ringen zusammen – der eine etwas größer als der andere, damit die Proportionen stimmen. Die Ohren müssen oval geformt sein. Zuletzt steckt man alle Teile zusammen, verschönert die Figur noch mit einem schlichten Schleifenband und schon ist der Ostergruß perfekt.

Nun wünsche ich euch viel Spaß bei diesen Dekoideen und hoffe auf ein paar sonnige und entspannte Ostertage!

Alles Liebe,

Eure Eva Brenner

Kategorien: