Experten warnen: Starkregen und Orkane werden immer bedrohlicher

naturgefahren report starkregen unwetter
Experten warnen vor immer extremeren Unwetterlagen. Starkregen und Orkane werden unterschätzt.
Foto: iStock

Naturgefahren-Report 2015

Der Naturgefahren-Report 2015 gibt beängstigende Wetter-Prognosen. Experten warnen vor immer stärkeren Orkanen und bedrohlichem Starkregen!

Unerträgliche Hitze im Wechsel mit Gewittern und starken Regenfällen. Der deutsche Sommer 2015 hatte es mit neuen Hitzerekorden, gleichzeitig aber auch starken Temperaturschwankungen in sich. Allgemein hat man das Gefühl, dass das Wetter in den letzten Jahren immer unberechenbarer wurde. Sei es extreme Hitze oder bibbernde Kälte- das Klima scheint launischer denn je. Das stellt jetzt auch der Naturgefahren-Report 2015 fest und gibt beunruhigende Warnungen heraus.

Vollgelaufene Keller gehören in manchen Gegenden bereits zum Alltag. Denn nicht nur die Hagelkörner werden immer größer- auch der Regen wird immer extremer. Experten warnen, dass der Starkregen bisher am meisten unterschätzt wurde. Dieser ist nicht nur zeitlich schwer vorherzusagen, auch über die herunterkommende Wassermenge können keine konkreten Angaben gemacht werden.

Das macht die Vorbereitung auf einen Starkregen umso schwerer. Insbesondere in Städten geraten Entwässerungssysteme immer häufiger an ihre Grenzen. Das Wasser kann nicht mehr abgeleitet werden- Folgen sind Überschwemmungen in einer derart hohen Frequenz, wie wir sie aus der Vergangenheit nicht kennen. Während ein starkes Hochwasser bisher etwas alle 50 Jahre vermerkt wurde, soll die Anzahl sich zukünftig verdoppeln, so dass wir solche Extremsituationen wahrscheinlich alle 25 Jahre erleben.

Die extremen Wolkenausbrüche sorgen immer wieder für Schäden an Häusern, Straßen und Autos, die dem Starkregen nicht gewappnet sind. Ähnlich sieht es jedoch auch bei Sturmschäden aus. Denn noch eine weitere Laune der Natur bereitet den Experten Sorgen. Im März 2015 richtete Orkan „Niklas“ erheblichen Schaden in Deutschland an. Zwei weitere Tornados wurden bereits vermerkt. Insgesamt dokumentiert der Naturgefahrenreport 2015 Kosten in Höhe von 1,2 Milliarden Euro als Folge von Unwettern .

Das Beunruhigende: Forscher können keinesfalls Entwarnung geben, vielmehr rechnen sie mit einer weiteren Steigerung der Extremwetterlage. Die Auswirkungen des Klimawandels werden immer spürbarer. In Zukunft sollen Orkane und Starkregen sogar noch bedrohlicher werden.

Kategorien: