F wie Fetischismus

Das große Sex-ABC

Wissen Sie, worauf Fetischisten stehen? Wenn nicht, dann können Sie es hier nachlesen.

Das große Sex-ABC: F wie Fingern und Fellatio

Fingern

Liebkosen der Vagina mit der Hand. Dabei wird mit den Fingern in die Vagina eingedrungen, die Schamlippen werden gestreichelt und massiert und auch die Klitoris sollte keinesfalls zu kurz kommen. Besonders beliebt als Selbstbefriedigung!

Fetischismus

Das Befühlen, Riechen oder Ertasten bestimmter Dinge erregt Fetischisten. Besonders in der SM-Szene gibt es viele Fetische. Dazu gehören Körperteile, Materialien oder Kleidungsstücke.

Beispielsweise haben manche Männer einen Schuhfetisch, bei dem entscheidend ist, ob der Schuh getragen wurde oder wer der Vorbesitzer war. Der Latex-Fetisch, der zum Materialfetischismus gehört, ist vor allem in der BDSM-Szene weit verbreitet.

Fellatio

Fellatio ist nichts anderes als der lateinische Begriff für einen Blowjob. Der Penis des Mannes wird also mit der Zunge, den Zähnen oder dem ganzen Mund der Partnerin oder des Partners stimuliert.

Frigide

Als frigide bezeichnet man eine Frau, die keine Lust auf Sex hat. Der Grund dafür liegt meist in hormonellen oder partnerschaftlichen Problemen.

Das große Sex-ABC: G wie Griechisch >>

Alles zum Thema Sex gibt es hier auf JOY

Kategorien: