Facebook at work: Hält das soziale Netzwerk Einzug ins Büro?

facebook at work
Facebook und Arbeit? Diese Kombination passte bisher nicht besonders gut...
Foto: iStock

Wer sich auf der Arbeit bei Facebook erwischen lässt, riskiert neben bösen Blicken oft auch ein unschönes Gespräch mit dem Chef. Doch Hilfe naht, denn bald soll es auch eine Business-Version geben.

Schnell mal dem Ex-Kommilitonen zum Geburtstag gratulieren, das Profilfoto von der besten Freundin liken und noch eben dieses eine Video gucken - und dann kann's auch schon weiter gehen mit der Arbeit... Facebook kann eine große Ablenkung im Job sein - das sehen vor allem viele Unternehmen so, die das Netzwerk für ihre Mitarbeiter sperren.

Ein neues Konzept soll das ändern und Facebook von der Freundschafts- auf die Businessebene heben. 'Facebook at work', wie das Projekt passenderweise heißt, will Angestellte außerhalb ihrer privaten Profile miteinander verbinden und die Kommunikation auf der Arbeit erheblich erleichtern. Nachrichten und Dokumente sollen mit dem Dienst noch schneller ausgetauscht werden können.

Damit reiht sich das soziale Netzwerk sich in die Riege von Business-Netzwerken wie LinkedIn, Xing ein. Wie 'Facebook at work' von Unternehmen angenommen wird, steht allerdings in den Sternen. Schließlich müssten diese bereit sein, interne Daten auf Facebook-Servern speichern zu lassen.

Kategorien: