Fair und entspannt: Einhorn-Kondome sollen Sex revolutionieren

einhorn kondome
Waldemar und sein Kollege Philip wollen mit ihren Einhorn-Kondomen unser Sexleben revolutionieren.
Foto: einhorn Berlin

Zwei Jungs wollen Kondome verkaufen - und werben als Einhörner

Waldemar und Philip wollen mit ihren einhorn-Kondomen unser Sexleben fairer und entspannter machen. Ob die Kondome auch glitzern werden? Wir haben sie gefragt!

Kondome sind Klassiker unter den Verhütungsmitteln. Aber so richtig Spaß machen sie nicht. Das Kaufen ist doof, das Aufmachen fisselig und wo der Latex produziert wird, das weiß auch keiner so genau. Gründe genug für diese zwei Jungs aus Berlin, ihre Revolution des Kondom-Markts zu starten. Mit ihren Einhorn-Kondomen wollen sie unser Sexleben deutlich entspannter machen. Das Beste dabei: Die Kondome sollen fair und nachhaltig produziert werden. Ob die Kondome auch Einhorn-mäßig glitzern werden, verraten die beiden in unserem Interview, das wir per E-Mail geführt haben. (Hund Wolfie gehört übrigens zum Marketing-Team.)

Liebes einhorn-Team, WARUM nennt ihr die Dinger einhorn – glitzern eure Kondome?

einhorn-Team: Neeee, die glitzern nicht, obwohl wir tatsächlich überlegen ein nachts leuchtendes zu produzieren, wenn Ihr wollt auch eins in Glitzer. Einhörner sind so wie wir alle: einzigartig, scheu, wild, und fabelhaft. Außerdem gibt es eine Geschichte zum Einhorn: das Horn des Einhorns kann nach der Sage alle Krankheiten der Welt heilen, alle! Um ein Einhorn zu fangen, bedarf es einer Jungfrau. Sitzt sie im Wald auf einer Lichtung, kommt das Einhorn und legt sich bei ihr im Schoß zur Ruhe. Wir finden euren Namen übrigens fabelhaft!

Was habt ihr gegen die existierenden Kondome?

einhorn-Team: Wir haben nichts gegen Kondome , grundsätzlich finden wir es nicht gut, gegen etwas zu sein. Wir sind für etwas Besseres. Unsere Erfahrung mit bekannten Produkten hat uns und - wie wir in vielen Gesprächen festgestellt haben - auch viele andere nicht vollständig zufrieden gemacht. Ein Produkt, das jeder braucht und keiner liebt. Das wollen wir verbessern, dazu gehören unserer Meinung nach: Faire Herstellung und Bezahlung aller Beteiligten,shamefree shopping, Verbesserung der Nutzer-Erfahrung durch leichteres Öffnen, besseren Zugang und innovatives Design.

Wie sah denn eure Kondom-Einkaufstaktik aus?

einhorn-Team: Meint Ihr, wie wir früher Kondome gekauft haben, also vor einhorn? Zackzack aus dem Regal rupfen und so schnell wie möglich raus da.

Was soll bei euren Kondomen besser sein?

einhorn-Team: Die typische Verpackung kennen wir alle, damit fangen wir an, mit einem neuen Look. Hinzu kommt eine ganze Welt von Zusätzen, wir werden, um das aufzubauen 50 Prozent der Profite in nachhaltigen Aufbau und ein weiteres Herzensthema reinvestieren: sexual education. Angefangen von einer Hotline rund ums Thema Sex und Kondome werden wir auf unserer Website und den verschiedenen Social Media-Kanälen intensiv und auf Augenhöhe über Sex sprechen. Guten, schlechten, langen, kurzen, schrägen, pornographischen, eben in allen 50 bekannten Schattierungen.

Eure Kondomverpackungen sollen leichter aufzukriegen sein – wie das denn?

einhorn-Team: Sie sind aus Papier und größer, dadurch hat man mehr Griff und das Papier lässt sich einfach besser reißen, als das zähe Plastik-Alu-Gemisch. Innen sind sie natürlich beschichtet, genauso sicher wie die führenden Marken.

Nach was werden Einhorn-Kondome schmecken?

einhorn-Team: Zunächst mal nach Natur, wir haben bereits jetzt eine große Community, die viel mit uns redet, wir hoffen, dass das so bleibt. Für Erdbeere und Banane sehen wir nicht wirklich eine Daseinsberechtigung, aber zum Beispiel für Ben & Jerrys oder wirklichen Schokoladengeschmack oder frische Pfefferminze schon. Das fänden wir ganz gut! Pfefferminze kühlt übrigens auch, das kann ein zusätzlicher Nutzen sein.

Gibt’s auch Noppen, Wellen und Puschel?

einhorn-Team: Nee, das reibt nur. Unsere Experten sagen – alles Marketing und keine wirkliche Funktion. Bitte sagt Bescheid wenn wir total daneben liegen. Was wir haben werden, ist eine besondere Form, wir nennen sie die einhornshape. Warum? Wir alle kennen das typische Condom, es liegt hauteng um den Penis. Hört sich gut an, für’s Gefühl ist es aber nicht optimal. Unsere Form verhält sich wie ein weites Hemd. Das weht im Wind, wir spüren es auf unserer Haut und von der Reibung werden zum Beispiel die Nippel hart. Unsere Form ist wie das Hemd weiter um die Eichel, dadurch spürt der Mann mehr und auch die Frau, denn die entscheidende Kante an der Oberseite des Penis soll am G-Punkt reiben. Wenn alles platt und eingequetscht ist, geht da nicht so viel, bei uns ist die Form spürbar. Viel Spass – Make Magic Happen!

Was können wir tun, wenn wir Einhorn-Kondome haben wollen?

Im Moment gibt es die Möglichkeit vorzubestellen, erst das macht das Projekt möglich. Auf www.startnext.com/de/einhorn könnt Ihr euren Jahresvorrat von circa 100 Gramm Kondomen bestellen, Ihr könnt Kondome spenden oder auch 1.000.000 Stück mit eurem Gesicht in Umlauf bringen. Schaut es euch an, die Ware kommt, so schnell das Einhorn laufen kann!

Liebes Einhorn-Team, vielen Dank für dieses informative Interview!

Mehr Infos zu einhörn? Gibt's hier einhorn.my !

***

Instagram-Beweisfoto: Von wegen "Kondom ist zu klein" "

Kategorien: