Fairy Tale Heroes: Hilfe für verwaiste Eltern von Sternenkindern

fairy tale heroes ein maerchenbuch fuer eltern von sternenkindern h
Shooting-Schnappschüsse: Mit ihrem Märchenbuch möchte Modedesignerin Julia Starp den Verein Verwaiste Eltern und Geschwister Hamburg e.V. unterstützen.
Foto: www.fairytaleheroes.de

Mode-Designerin Julia Starp will den verwaisten Eltern helfen

Im Sommer 2014 verlor die beste Freundin von Julia Starp ihr Baby. Jetzt möchte die Modedesignerin verwaisten Eltern mit einem speziellen Märchenbuch helfen.

„Im Sommer letzten Jahres passierte meiner besten Freundin etwas, was sie und ihren Mann für den Rest ihres Lebens zeichnen wird. Sie verloren ihr Kind. Dieser Schmerz und die Trauer sind unendlich und nicht in Worte zu fassen. Obwohl wir uns sehr nah sind, kann ich als nicht direkt Betroffene nur ansatzweise erahnen, was es bedeutet, wenn Eltern ihr Kind hergeben müssen.“

Als eine der engsten Freundinnen der Hamburger Modedesignerin Julia Starp im Sommer 2014 ihr Kind verlor, fühlte Julia sich sehr hilflos. Sie wollte ihre Freundin so gerne trösten, doch es gab nichts, was sie hätten tun können, um den Verlust des Sternenkindes auszugleichen.

Ein Ort, an dem Julias trauernde Freundin etwas Trost finden konnte, war damals der Verein Verwaiste Eltern und Geschwister Hamburg e.V. . „Dieser Verein ist eine sehr wichtige Anlaufstelle und hilft den Trauernden durch eine der schlimmsten Zeiten. Ich bewundere die Arbeit dieses Vereins, insbesondere da sich die Trauerbegleiter, die oft selbst Betroffene sind, zum großen Teil ehrenamtlich jeden Tag mit dieser Schwere und Ungerechtigkeit befassen“, berichtet Julia Starp.

Julia Starp möchte den Verein Verwaiste Eltern unterstützen.

"Nichts ist mehr, wie es einmal war..."

Der Verein erzählt von seiner Arbeit: "Jedes Jahr sterben in Deutschland zwischen 16.000 und 20.000 Kinder und Jugendliche. Wenn ein Kind stirbt, bricht für Eltern und Geschwister ihre Welt zusammen. Nichts ist mehr, wie es einmal war. Wir bieten den Familien, in denen ein oder mehrere Kinder gestorben sind, möglichst schnell eine Unterstützung an, die es ihnen erleichtert, mit dieser Katastrophe weiterzuleben." Unter anderem organisiert der Verein Gesprächsgruppen für die Eltern, in denen sie sich zu ihrem Verlust austauschen können.

Ein Märchenbuch soll den Eltern der Sternenkinder helfen

Julia Starp wollte diese schwere Arbeit gerne unterstützen und besann sich darum auf das, was sie am besten kann: Mode. Ihre Idee: ein Märchenbuch für Erwachsene, gestaltet mit Bildern von Menschen, denen die Hilfe für Verwandte von Sternenkindern ebenfalls am Herzen liegt. Sie alle tragen Kleider der Kollektion " Fairy Tale Heroes ", die Julia Anfang 2015 erstmals bei der Berliner Fashion Week präsentierte. Die märchenhaften Kleider zeigen zum Beispiel Aschenputtel, die kleine Meerjungfrau, das Sterntaler-Mädchen und Rotkäppchen mit ihrem bösen Wolf.

Der Gewinn aus dem Märchenbuch geht an die Verwaisten Eltern

Die märchenhaften Kleider kamen so gut beim Publikum an, dass Julia sich sicher war: Sie würden auch in einem Märchenbuch wirken. Das hochwertige Märchenbuch soll Ende 2015 veröffentlicht werden, den gesamten Gewinn aus dem Verkauf wird Julia an den Verein für verwaiste Eltern spenden. Julia erklärt: "Insgesamt werden 13 originale Geschichten der Brüder Grimm und Hans Christian Andersen visualisiert, durch kreative und aufwendige Fotoshootings. Prominente, Models und Künstler werden zu Märchenhelden."

Das Märchenbuch soll jene ein Leben lang begleiten, denen ein langes Leben vergönnt ist, und denen helfen, die einen Menschen verloren haben, der sich viel zu früh vom Leben verabschieden musste. "Es wäre zum Beispiel ein wunderschönes Geschenk", findet Julia Starp.

Damit die Spendensumme für den Verein der Verwaisten Eltern möglichst groß wird, engagieren sich alle beteiligten Fotografen, Künstler und Prominente frei für dieses Projekt. Mit dabei sind zum Beispiel Nina Bott , Maike von Bremen und Natascha Ochsenknecht .

"Dieses Buch ist für Moritz und alle Kinder, die leider nicht mehr hier sein können, aber niemals in Vergessenheit geraten werden", verspricht Julia und bittet um Unterstützung für das Märchenbuch-Projekt. Wer mit seiner Spende zur Entstehung des Buches beitragen will, kann das hier auf der Startnext-Seite tun: Fairy Tale Heroes - das Märchenbuchprojekt .

Aktuelle Infos zur Entstehung des Buches gibt es auf der Facebook-Seite: Fairy Tale Heroes auf Facebook . Wer Fragen zu dem Projekt hat, kann sich direkt an Julia Starp wenden: julia@starp.de.

Die Sternentaler-Crew hatte beim Shooting im Hamburger Casino Esplanade viel Spaß. Ganz rechts im Bild ist Designerin Julia Starp zu sehen.

Weiterlesen:

Abschied von einem Sternenkind: "Ich werde mein Baby immer vermissen"

Trauer-Bilder: Katrin Langowski fotografiert Sternenkinder

Sternenkind: Mutter schickt berührenden Brief an verstorbenen Sohn

Kategorien: