Falsche Pflege macht krank: So pflegst du deinen Intimbereich richtig

intimbereich
Wie pflegt man seinen Intimbereich eigentlich richtig?
Foto: Istock

Wie wäscht du dich eigentlich unten herum? Kaum jemand redet gerne über seine Intimpflege. Aber da viele Frauen in diesem Bereich zu unaufgeklärt sind, kommt es häufiger zu Krankheiten im Intimbereich, als es eigentlich müsste. Wir sind ein paar Gewohnheiten, die krank machen können, nachgegangen.

1. Weniger ist mehr!

Übertriebene Hygiene hat nur eins zur Folge: Die Vagina erledigt ihren eigenen Job - nämlich die Selbstreinigung - nicht mehr. Ausfluss und die natürliche Flora sorgen dafür, dass dein Geschlecht sich von alleine reinigt. Es reicht etwas Wasser unter der Dusche, um sich zu reinigen.

2. Finger weg von Waschlotionen

Ja, natürlich gibt es Waschlotionen für den Intimbereich in der Drogerie, aber von denen sollte man unbedingt die Finger lassen. Denn der natürliche PH-Wert wird durch eine Waschlotion gestört. Ein niedriger Wert sorgt dafür, dass die Scheidenflora geschützt ist. Mit übertriebener Wäsche zerstört man diesen und sorgt so dafür, dass sich Pilze und Bakterien leichter ausbreiten können.

3. Die richtige Unterwäsche

Synthetische Stoffe sind häufig luftundurchlässig. Das sorgt für einen Treibhauseffekt im Höschen und ist gar nicht gut für deine Intimflora. Besser Baumwolle tragen. Die lässt die Luft durch und sorgt so für ein besseres Klima im Intimbereich.

4. Nach dem Sex aufs Klo

Was wirklich gegen Infektionen oder Blasenentzündung hilft? Nach dem Sex auf die Toilette zu gehen. Denn durch den Penis geraten viele Bakterien in den Intimbereich. Wenn du direkt nach dem Sex zur Toilette gehst, spülst du diese aus der Harnröhre raus.

5. Verzichte lieber auf Strings

Die kleinen Höschen sitzen sehr nach am After und können so über den Stoff Darmbakterien von hinten nach vorne in den Intimbereich befördern. Deshalb lieber auf Stringtangas verzichten.

6. Gönn deinem Intimbereich ein bisschen Erholung

Du hast das Gefühl, dass unten herum nicht alles im Lot ist? Dann gönn deinem Intimbereich eine kleine Kur. Es gibt Milchsäurekuren in Form von Zäpfchen in der Apotheke. Die helfen das Milieu in der Vagina wieder zu verbessern.

DIESE 10 DINGE weißt du vielleicht auch noch nicht über deine Vagina

Kategorien: