Familienfreundlicher Flur

flur bunte leichtigkeitx800

Vorher-Nachher

Er soll einen freundlichen Empfang bereiten, schön praktisch sein und die Visitenkarte des Hauses - das wünschte sich Familie Holzer für ihren Flur. Die zwei Vorschläge unserer Wohnexpertin zeigen, dass so etwas auf ganz unterschiedliche Art möglich ist.

Familienfreundlich: Die Wände mit Blockstreifen plakativ bemalen. Auf dem Boden ist unempfindliches Laminat verlegt, dem Matsch an Kinderstiefeln nichts ausmacht. Ordnung zu halten lernen die Kleinen hier spielerisch, denn im Bauch der weiß gestrichenen Bank verschwindet alles Spielzeug, das herumliegt. Auch Jacken und Taschen können sie selbst an dieHaken hängen, weil sie extra niedrig angebracht wurden. Aus dem Rahmen fällt der Sichtschutz. Der lichtdurchlässige Stoff haftet ohne Klebstoff auf der Glasscheibe. Die innovative Technik funktioniert nach dem "Gecko- Prinzip": Das Hightech-Produkt lässt sich abnehmen und wieder verwenden.

Vorher

Der Flur wurde vernachlässigt. Atmosphäre und Stauraum - Fehlanzeige!

Hersteller: Wandkasten unbehandelt, 33 x 30 x 80 cm, Car ca. 100 Euro. Erlenholzbank unbehandelt, 45 x 120 x 40 cm, Car ca. 220 Euro. Fensterstoff "Gecko Crena", 142 cm breit, Création Baumann ca. 115 Euro/m. Garderobenhaken "Spot", M 12 cm, Koziol ca. 15 Euro. Bügel "Spot", M 12 cm, Koziol ca. 15 Euro. Laminat "Trendtime 4", Beton, Steinstruktur, Parador ca. 26 Euro/qm Hängeleuchte "Orion", M 30 cm, Koziol ca. 50 Euro. Doppellichtschalter "K5", Gebr. Berker ca. 57 Euro. Teppich 140 x 70 cm, Otto Home Affaire ca. 40 Euro.

Kategorien: