Farbwirkung: Warum wir mehr Schwarz tragen sollten

schwarz tragen farbwirkung

Foto: DNF-Style / iStock

Sie tragen gerne Schwarz? Gut für Sie!

Eine neue Studie zur Wirkung von Farben verrät es: Das denken die Menschen über Sie, wenn Sie Schwarz, Rot, Blau etc. tragen. Ergebnis: Wir sollten auf jeden Fall mehr Schwarz tragen!

Ein britischer T-Shirt-Versandhandel hat eine Umfrage in Auftrag gegeben. 1000 Menschen wurden gefragt, wie Sie von anderen Menschen denken, wenn sie sie nach der Farbe ihrer Kleidung einschätzen sollen. Die Ergebnisse der Umfrage überraschen:

Während man meinen sollte, dass Schwarz normalerweise mit Tod, Düsternis und irgendwie auch mit Ablehnung verbunden wird, zeigt die Studie das Gegenteil. Menschen, die in schwarzer Kleidung kamen, wurden zuverlässig und seriös eingeschätzt.

Die Farbe Pink dagegen kam gar nicht gut an. Die Studienteilnehmer schätzten die Menschen, die pinkfarbene Kleidung trugen, nicht nur als weniger ernst zu nehmen ein, sondern tatsächlich auch als weniger intelligent. Nur fünf Prozent der Befragten konnten sich vorstellen, dass intelligente Menschen Pink tragen.

Kleider machen Leute

Natürlich kann man jetzt sagen, dass diese Studie sich ja nur auf Oberflächlichkeiten und Meinungen bezieht. Aber der erste Eindruck eines Menschen ist nun mal eine oberflächliche Meinung und "es gibt niemals eine zweite Chance für den ersten Eindruck".

Es gibt Momente im Leben, da kommt es auf einen guten ersten Eindruck an. Vor allem bei ersten Dates oder Vorstellungsgesprächen. Beides Situationen, an denen sie nach dieser Studie unbedingt Schwarz tragen sollten.

56 Prozent der Befragten sahen schwarze Kleidung als Zeichen von Selbstvertrauen. 48 Prozent der Frauen und 56 Prozent der Männer wählten Schwarz als die Farbe, die bei ihnen das meiste Vertrauen erweckt.

Rot hat bei den Geschlechtern unterschiedliche Emotionen geweckt, so die Studienergebnisse. 54 Prozent der Frauen würden bei einem ersten Date rote Kleidung anziehen, weil sie sich darin attraktiver fühlen. Bei Männern würden nur 28 Prozent Rot wählen.

Der Grund dafür überrascht nicht und ist auch schon häufiger untersucht worden: Nach einer Studie der Durham Universität aus diesem Jahr zum Beispiel wirken Frauen in Rot attraktiver (gut für die Männer, andere Frauen nehmen Frauen in Rot aber eher als Konkurrenz wahr), während andere Männer in Rot auf Männer eher dominant und aggressiv wirken. Da Menschen rot anlaufen, wenn sie wütend oder aufgebracht sind, wird die Farbe unbewusst mit Aggression in Verbindung gebracht.

Doch auch Rot hat seine Schattenseiten: Frauen wirken darin zwar attraktiver, aber Menschen in roten Shirts wurden nur von 12 Prozent der Befragten für intelligent gehalten, dafür aber als besonders arrogant eingestuft.

Männer sollten bei Dates lieber zu Blau greifen. Die Farbe kam (nach Schwarz) bei Frauen am besten an Männern an.

Farben, die Sie auf jeden Fall vermeiden sollten, wenn Sie einen guten ersten Eindruck machen wollen, sind Orange und Braun. Nur zwei Prozent der Frauen und acht Prozent der Männer empfanden diese Farben als positiv.

Kategorien: