Feng-Fu: Akupunktur gegen Kopfschmerzen

akupunktur gegen kopfschmerzen

Foto: iStock

Akupunkturpunkt zwischen Nacken und Schädel

Es gibt einen einzigen Punkt im Nacken, der bei Kopfschmerzen, Schlafstörungen und weiteren Beschwerden hilft. Akupunktur für ein gesteigertes Wohlbefinden.

Es gibt ihn tatsächlich - einen einzigen Punkt an unserem Körper, der bei einer Migräne, einer Erkältung und Schlafstörungen hilft. Chinesische Mediziner haben den sogenannten Feng-Fu-Punkt, der zwischen Nacken und Schädel liegt, entdeckt. So einfach können Sie den Akupunkturpunkt für sich nutzen:

Legen Sie einen Eiswürfel für mindestens 20 Minuten auf den sogenannten Feng-Fu-Punkt. Wiederholen Sie diesen Trick alle zwei bis drei Tage - nach dem Aufstehen und vor dem Schlafengehen. Und schon bald werden Sie merken, dass Sie sich schmerzbefreiter und besser fühlen.

Akupunktur für ein gesteigertes Wohlbefinden

Akupunktur hilft bei Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden und Schlafstörungen - das ist nicht neu. Neu ist allerdings, dass es einen einzigen Punkt an unserem Körper gibt, der all diese Sorgen gleichzeitig abdeckt. Wenn der Akupunkturpunkt richtig angewendet wird, wirkt sie sich auf folgende Beschwerden positiv aus:

  • verbesserte Leistungsfähigkeit
  • bessere Laune und größere Lebensfreude
  • erholsamer Schlaf
  • geringere Anfälligkeit für Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und Muskelverspannungen
  • stärkeres Immunsystem

Tabletten können Ihre Kopfschmerzen nicht heilen? Versuchen Sie es mit Akupunktur. Und genießen Sie die vielen kleinen positiven Nebeneffekte einer Fung-Fu-Behandlung.

Kategorien: