Fett oder Feuchtigkeit: Was braucht Ihre Haut?

trockene haut artikel

Ja, tatsächlich: Bei trockener Haut gilt nicht Creme ist gleich Creme. Entscheidend ist, was die Haut braucht und welche Pflege darauf abgestimmt ist. Feuchtigkeit oder Fett sind entscheidend. Unsere Haut weiß ganz genau, was sie will und das sollten wir ihr in den kalten Wintermonaten auch geben.

Fett oder Feuchtigkeit? Auf den meisten Cremes steht das nicht drauf. Außerdem wissen wir meistens nicht, ob unsere eher Fett oder Feuchtigkeit benötigt. Die generelle Antwort: Im Grunde braucht jede Haut beides. "Den genauen jeweiligen Anteil kann erst eine gezielte Hautanalyse ergeben. Bei älteren Menschen kann der Fettgehalt des Pflegeproduktes durchaus etwas höher sein. Auch hier gilt es, die genetische Veranlagung sowie klimatische Beanspruchung zu berücksichtigen", so Dr. KristinKanja, niedergelassene Dermatologin und unabhängige Beraterin von Neutrogena.

Wer sich wirklich sicher sein möchte, was die Haut braucht, sollte sich von einer Kosmetikerin beraten lassen. Die überprüft den Ph-Wert der Haut und kann genau sagen, ob Fett oder Feuchtigkeit benötigt wird.

Was hilft? Bei trockener Haut ist meist die Hautbarriere gestört. "Daher steht bei trockener Haut sowohl der Ausgleich des Fett- und Feuchtigkeitsmangels als auch die Stärkung der Hautbarriere im Fokus. Die Hauptaufgabe des Pflegeprogramms ist die Wiederherstellung des Hydrolipidfilms der Hautoberfläche und der gestörten Hautbarriere", erklärt Dr. Michaela Arens-Corell, Leiterin der medizinisch-wissenschaftlichen Abteilung der Sebapharma.

Urea und Panthenol sind gut, um der Haut Feuchtigkeit zu schenken. Um der Haut den Fettgehalt zu geben, der benötigt wird, sollten vor allem hautverwandte Lipide verwendet werden. Masken mit Hyaluron helfen zudem der Haut Feuchtigkeit zu geben, denn Hyaluron transportiert Feuchtigkeit in die Haut und speichert sie dort.

Schenkt Feuchtigkeit mit Urea: Die Tagescreme von Frei gibt der Haut mit Urea (Harnstoff), was sie an Feuchtigkeit benötigt. Sie enthält eine hochwirksame Kombination aus Harnstoff, Vitamin E, B3 und Ceramiden. Dadurch wird eine 2 in 1 Wirkung erreicht: Harnstoff speichert Feuchtigkeit und die Kombination aus Vitaminen und Ceramiden unterstützt die Wiederherstellung der intakten Hornschichtbarriere, dies unterstützt die anhaltende Feuchtigkeitsspeicherung. (Frei, Urea Tagescreme, 50 ml, 15,45 Euro)

Gibt der Haut Feuchtigkeit: Die Maske von Merz spendet der Haut erholfung bei Feuchtigkeitsverlust. Für besondere Verträglichkeit sorgen dabei Panthenol und Vitamin E durch ihre intensiv pflegende und hautentspannende Wirkung. Die Haut fühlt sich wohltuend geschmeidig an und sieht frischer und jünger aus. (Merz, Aloe Vera und Minze, 0,99 Euro)

Spendet der Haut Fett: Extrakte aus der Aloe Vera-Pflanze versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. Epigran, gewonnen aus Weizenkeimen, verbessert die Spannkraft der Haut und fördert die zellregenerativen Kräfte. Pflanzliche Öle aus Jojoba und Getreidekeimen pflegen die Haut und geben ihr das Hydro-Lipid-Gleichgewicht wieder zurück. (Dr. Grandel, Lipid Supermoist, 50 ml, 31 Euro)

Kategorien: