Fettstoffwechsel anregen: Schlank ohne Diät

fettstoffwechsel
Kräuter sind viel mehr als nur Aromabringer. Sie regen automatisch den Fettstoffwechsel an.
Foto: iStock

Fettstoffwechsel

Wer Schnittlauch, Bärlauch und Co. bislang nur als Würzmittel gesehen hat, wird sich jetzt freuen. Denn die größte Stärke des Grünzeugs ist es, den Fettstoffwechsel so richtig auf Touren zu bringen. Verantwortlich dafür sind einerseits die sogenannten Bitterstoffe, die die Verdauung ankurbeln, das Hungerund Sättigungsgefühl beeinflussen und den Fettstoffwechsel anregen. Studien haben gezeigt, dass Probanden nach sechsmonatigem Verzehr von hochbitteren Wildgemüsen im Schnitt 3,5 Kilo verloren haben - ganz ohne Diät. Andererseits wirken sich die sekundären Pflanzenstoffe ganz vielseitig positiv auf die Figur aus. Übrigens: Wer großzügig mit Kräutern würzt, kann nebenbei eine ganze Menge Salz beim Kochen sparen.

8 Tipps, wie Sie frische Kräuter in den Alltag integrieren

1. Stilles Wasser mit einigen Blättchen frischer Minze aromatisieren.

2. Schnittlauch oder Petersilie fein hacken und unter Hüttenkäse mischen - toller Brotaufstrich.

3. Brot dünn mit Margarine bestreichen, mit Gurkenscheiben belegen und mit Dill bestreuen.

4. Kräuter nach Wahl mit Knoblauch und Joghurt pürieren und zum Gemüse reichen.

5. Kräuter wie glatte Petersilie mit milderen Blattsalaten als Salatzutat verwenden.

6. In Rühreimasse mischen.

7. Als Tee aufgießen, z. B. Minze und Brennnessel.

8. Basilikum und Minze fein geschnitten unter Obstsalate mischen.

Fettstoffwechsel anregen mit Schlank-Rezepten

Basilikum, Kerbel und Minze fördern den Fettstoffwechsel und machen schlank. Bärlauch und Schnittlauch stärken das Immunsystem. Und Dill, Petersilie und Rosmarin kurbeln die Verdauung an.

Smoothies zum Frühstück

1 Handvoll Brennnessel mit 1 in Stücke geschnittenen Banane, 1 getrockneten Dattel und 250 ml Wasser pürieren.

¼ Bund Minze mit ½ Mango, Saft von ½ Limette und 250 ml Wasser pürieren.

Blätter von 4 Stielen Petersilie mit 1 in Stücke geschnittenen Banane, 1 Handvoll TK-Himbeeren und 250 ml Wasser pürieren.

Kräuter-Tortilla

Für 1 Portion Je 4 Stiele Petersilie und Oregano hacken. 200 g Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden. 50 g TK-Erbsen ca. 2 Minuten blanchieren. 2 Eier und 30 g Milch verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. ½ TL Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Kartoffeln ca. 8 Minuten anbraten. Erbsen und Eiermilch zugeben, mit Kräutern bestreuen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten stocken lassen. 125 g Kirschtomaten vierteln. ½ rote Zwiebel in Spalten schneiden. Beides mit 1 TL Öl mischen, würzen. Zur Tortilla essen. Ca. 490 kcal

Kräuterkruste-Fisch

Für 1 Portion ½ Zwiebel schälen, würfeln. 40 g Reis nach Anweisung in Salzwasser kochen. 2 Stiele Thymian und ¼ Bund Petersilie hacken. Mit 10 g Butter und 10 g Semmelbröseln mischen. Salzen, pfeffern. 125 g Kabeljaufilet würzen, Kräutermasse darauf verteilen und im Ofen bei 225 °C ca. 10 Minuten backen. 50 g Tomaten fein würfeln. 1 Lauchzwiebel in Ringe schneiden. 1 TL Öl erhitzen. Zwiebel, Lauchzwiebel und Tomaten darin andünsten. Reis untermischen, würzen. Mit Fisch essen. Ca. 410 kcal

Kerbelsuppe mit Shrimps

Für 1 Portion 25 g Knollensellerie, 30 g Kartoffeln und ½ Zwiebel schälen, würfeln. Alles in 1 TL Öl dünsten, mit 125 ml Brühe ablöschen, ca. 20 Minuten köcheln. 50 g Sahne zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 2 Garnelen in ½ TL Öl braten, würzen. 1 Stange grünen Spargel 2-3 Minuten kochen. ¼ Bund Kerbel zur Suppe geben, pürieren, würzen. Alles anrichten. Ca. 300 kcal

Grüne Suppe

Für 1 Portion 2 Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 60 g Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Lauchzwiebeln und Kartoffeln in 1 TL Öl dünsten. 125 ml Brühe zugießen, aufkochen und ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. 100 g TK-Erbsen zugeben und ca. 3 Minuten weiterköcheln. Je 5 Stiele Bärlauch und Minze waschen, trocken schütteln und hacken. Suppe pürieren, salzen und pfeffern. Mit 1 TL Crème fraîche und Kräutern anrichten. Ca. 200 kcal

Bärlauch-Knollen

Für 1 Portion 50 g TK-Erbsen auftauen lassen. 400 g kleine Kartoffeln waschen und ca. 15 Minuten kochen. Abkühlen lassen. 100 g fettarmen Joghurt mit 1 TL Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. 6 Blätter Bärlauch fein hacken. ½ kleine Chilischote entkernen und fein hacken. 4 Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Mit den Erbsen unter die Joghurtsoße mischen. Kartoffeln halbieren und vorsichtig mit der Soße vermengen. Ca. 350 kcal

Kräuter-Ei

Für 1 Portion 250 g Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Je 1 Stiel Petersilie, Majoran und Schnittlauch hacken. 50 g Schmand, 25 g Magerquark, 1 TL Milch und Kräuter verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. 2 Eier ca. 8 Minuten wachsweich kochen, abschrecken, pellen. Kartoffeln mit Eiern und Kräutersoße anrichten. Ca. 470 kcal