Häufige Wohnortwechsel erhöhen bei Kindern das Risiko für psychische KrankheiteniStock