Flachen Bauch bekommen? In drei Tagen!

flachen bauch bekommen

Foto: iStock

Wie bekomme ich einen flachen Bauch?

Sie wünschen Sich einen flachen Bauch? Und das so schnell wie möglich? Mit unserem 3-Tages-Plan bekommen Sie in Windeseile einen flachen Bauch.

Endlich ist er da, der erste Motivationsschub nach den langen nassen Tagen. Wir haben wieder Lust auf Bewegung und knackigen Salat statt deftiger Hausmannskost. Die ideale Zeit zum Abnehmen. Und um einen flachen Bauch zu bekommen. Junges Gemüse und frische Kräuter stecken jetzt randvoll mit Vitaminen und Mineralstoffen, die den Stoffwechsel aus dem Winterschlaf holen.

Für einen flachen Bauch im Biorhythmus essen

In jedem von uns tickt eine innere Uhr. Sie wird durch den Wechsel von Tag und Nacht gesteuert. Ihr Zeiger steuert auch unseren Stoffwechsel. Sobald es hell wird, braucht er Energie, und wir bekommen Hunger. Ein reichhaltiges Frühstück ist deshalb - gerade wer einen flachen Bauch bekommen möchte - wichtig. Es schafft die Grundlage für einen Tag, an dem die Fettverbrennung hoch und das Hungergefühl gering bleibt.

Grün macht einen flachen Bauch

Mittags und abends brauchen wir vor allem Flüssigkeit und Vitalstoffe, um leistungsfähig zu bleiben. Beides steckt in grünem Blattgemüse. Es ist super kalorienarm und als Smoothie oder Salat richtig lecker! Noch ein Wort zum Abendessen: Es soll Sie nach einem langen Tag satt und zufrieden machen. Sie müssen in keinem Fall auf Kohlenhydrate verzichten! Voraussetzung: Sie essen, wenn es noch hell ist. So bleibt dem Körper noch genug Zeit, um die Zuckermoleküle vor dem Schlafengehen abzubauen.

Kleiner Tipp: Diese sieben Übungen reichen völlig aus, um einen flachen Bauch zu bekommen.

Der Drei-Tages-Plan für einen flachen Bauch

MORGENS: Fruchtige Quarkspeisen

Ein Becher (250 g) Magerquark deckt unseren Tagesbedarf an Kalzium und Eiweiß. Die Obstportion liefert den dritten wichtigen Bestandteil jeder Diät: Vitamin C

Himbeer-Vanilletraum

150 g TK-Himbeeren am Vorabend in den Kühlschrank stellen. 250 g Magerquark mit 2 EL Wasser und 1/2 Päckchen Vanillezucker glatt rühren. Beeren vorsichtig unter den Quark mischen. 2 Feigen achteln, daraufgeben. Zubereitungszeit ca. 10 Min.Wartezeit ca. 12 Std.Pro Portion ca. 310 kcal;E 37 g,F 1 g,KH 33 g

Kiwi-Quarkspeise

250 g Magerquark mit 2 TL Ahornsirup und 2 EL Mineralwasser glatt rühren. 2 Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Aus der Melone (100 g) mit einem Kugelausstecher Kugeln ausstechen. Obst auf dem Quark anrichten. Mit 1 EL Ahornsirup beträufeln. Zubereitungszeit ca. 10 Min.Pro Portion ca. 340 kcal;E 37 g,F 1 g,KH 43 g

Zitrus-Quark

250 g Magerquark mit 1 EL Orangen-Marmelade und 2 EL Mineralwasser glatt rühren. 1 Zitrone und 1 Orange so schälen, dass die weiße Haut entfernt ist. Filets herauslösen. 1 Zweig Minze zerzupfen, mit Früchten auf den Quark geben. Zubereitungszeit ca. 15 Min.Pro Portion ca. 300 kcal;E 37 g,F 1 g,KH 34 g

MITTAGS: GRÜNE SMOOTHIES

Eine vollwertige Gemüse-Mahlzeit mit Ballast- und Mineralstoffen in nur einem Glas? Geht wunderbar! Ganz ohne Fett und Salz, dafür mit frischem Obst, Joghurt und Kräutern. Und unterwegs? Vorbereiten und in eine Flasche abfüllen!

Cremig-Exotisch

300 g Ananas, 1 Römersalatherz und 1 Stange Staudensellerie grob würfeln. Zusammen mit 200 g fettarmen Naturjoghurt in einen Mixer geben und fein pürieren. Alternativ in einem hohen Rührbecher mit dem Schneidstab pürieren. Zubereitungszeit ca. 10 Min.Pro Portion ca. 300 kcal;E 8 g,F 4 g,KH 51 g

Würzig-frisch

1 grünen Apfel und 1 große Banane würfeln. Zusammen mit 50 frischem Blattspinat und 200 ml Orangensaft im Mixer fein pürieren. Alternativ den Schneidstab nutzen. Zubereitungszeit ca. 10 Min.Pro Portion ca. 290 kcal;E 5 g,F 1 g,KH 62 g

Fruchtig-mild

1 kleine Mango würfeln, mit 200 ml Wasser fein pürieren. 1 große Banane würfeln, mit 100 g Kopfsalat, 2 EL Zitronensaft, 100 ml Wasser pürieren. Drinks in ein großes Glas schichten. Zubereitungszeit ca. 15 Min.Pro Portion ca. 310 kcal;E 5 g,F 2 g,KH 65 g

ABENDS: FRÜHLINGS-SALATE

Lassen Sie Ihren Appetit entscheiden: Hat er Lust auf Kartoffelsalat mit Schinkensoße, Radieschen mit Fetacreme und Knusperchips oder doch eher auf den frischen Sattmacher mit Zuckerschoten und Ei? So oder so, ein dickes Vitalstoffplus haben sie alle drei!

1 Ei wachsweich kochen. 1 großen Kohlrabi hobeln. 50 g Zuckerschoten längs halbieren, 2 Schalotten in Ringe schneiden, beides in 1 EL Öl ca. 5 Minuten braten, salzen. 1 EL Öl mit 1/2 Bund Sauerampfer, 1/2 TL Senf pürieren, würzen. Alles anrichten. Zubereitungszeit ca. 20 Minuten.Pro Portion ca. 390 kcal;E 17 g,F 27 g,KH 18 g

Kartoffelsalate 'Gärtnerin'

200 g kleine Kartoffeln waschen, je nach Größe 15 - 20 Minuten in Salzwasser kochen. Abgießen und halbieren. 1 große Möhre würfeln, 20 g Schinken in feine Streifen schneiden. Beides in Öl ca. 5 Minuten anbraten. Mit 2 EL Apfelessig, 2 EL Wasser ablöschen, salzen, pfeffern. 1 Römersalatherz vierteln, mit Kartoffeln und Schinken-Dressing mischen. Zubereitungszeit ca. 25 Min.Pro Portion ca. 300 kcal;E 11 g,F 12 g,KH 35 g

Würziger Fenchel-Feta-Salat

4 Radieschen, 1/2 Fenchelknolle und 1 Orange in hauchdünne Scheiben schneiden. 50 g Feta zerbröseln, 1/2 rote Chili hacken. Beides mit 80 g fettarmen Naturjoghurt, Salz, Pfeffer verrühren. 20 g Vollkornbrotchips zerbröseln. Alles anrichten. Zubereitungszeit ca. 15 Min.Pro Portion ca. 290 kcal;E 16 g,F 12 g,KH 29 g