Flechtfrisuren zum Nachstylen - mit Anleitungen

flechtfrisuren h
Soooo süß sehen die neuen Flechtfrisuren auf den Schauen aus. Und schwierig? Irrtum, ist alles ganz einfach. Zumindest, wenn Sie unsere Anleitungen kennen
Foto: Getty Images

Von wegen alte Zöpfe! Mit diesen Flechtfrisuren sorgen wir für Furore

Romantiker können jetzt richtig aufdrehen: Flechtfrisuren feiern ein Comeback. Mal schmücken sie uns als Stirnkranz, mal im Gretchen-Stil oder ganz streng & edel.

Flechtfrisuren sorgen für mädchenhaften Charme. Grundvorraussetzung: Mindestens Schulterlanges Haar und Geschick. Denn: Flechten will gelernt sein. Vor allem, wenn die Zöpfe komplizierter werden!

Am besten halten Flechtfrisuren, wenn die Haare nicht ganz frisch gewaschen sind. Dadurch sind sie griffiger und im Zopf verrutscht nichts. Das trockene Haar in drei gleiche Partien teilen und losflechten.

Den Zopf immer in die Richtung flechten, in die er festgesteckt werden soll. Modellier-Creme verwenden, damit das Haar Struktur bekommt. Mit Haarklemmen den Zopf am Kopf feststecken und zum Fixieren etwas Spray aufsprühen. Zusatz-Effekt: Nach dem Öffnen der Zöpfe sind die Haare schön wellig .

Die schönsten Ideen für Flechtfrisuren und alle Looks zum Nachstylen finden Sie in unserer Bildergalerie.

Kategorien: