Flirt-App Happn: Bloß nicht installieren

happn

Foto: Happn

Test: Die App killt den Akku und die Privatsphäre

Die Flirt-App Happn will Menschen nach zufälligen Treffen wieder zusammenbringen. Wie gut das funktioniert, hat eine Redakteurin von Wunderweib.de getestet.

Eigentlich ist es eine wunderbare Idee. Die App Happn soll sehnsüchtigen Menschen helfen, den netten Mann oder die hübsche Frau wiederzusehen, die sie irgendwann mal irgendwo getroffen haben.

Sie sind am Montag, 18 Uhr, in der Osterstraße dem Mann Ihrer Träume begegnet, er war aber zu schnell weg, als dass Sie ihn nach seiner Nummer hätten fragen können? Kein Problem! Happn starten und mit etwas Glück wird sein Facebook-Profil bei den Menschen angezeigt, die sich ebenfalls am Montag gegen 18 Uhr an der Osterstraße aufgehalten haben. Die Suchergebnisse können Sie nach Alter und Geschlecht filtern, sprich Sie können sich zum Beispiel nur Männer zwischen 30 und 50 Jahren anzeigen lassen.

Damit das klappt, muss er allerdings auch die App installiert haben.

Wenn ER bei den Ergebnissen auftaucht, können Sie seine öffentlichen Fotos anschauen, sein Alter und seinen Beruf erfahren - sofern er diese Informationen in seinem Facebook-Profil angegeben hat. Bestätigt sich der erste gute Eindruck, können Sie ihn mit einem Like versehen. Liked er sie ebenfalls, wird die Chat-Funktion freigeschaltet und sie können sich bestenfalls verabreden, zum heiß ersehnten Wiedersehen, welches ohne die App wahrscheinlich nie möglich geworden wäre.

Doch für diesen Vorteil müssten Sie einige Nachteile in Kauf nehmen.

1. Die App lokalisiert Sie ständig - die perfekte Vorlage für alle Stalker.

2. Die App verlangt Zugriff auf alle Ihre Facebook-Daten. Noch so eine Datenkrake braucht echt kein Mensch.

3. Die App killt den Akku. Zum Test hatte ich die App etwa 30 Stunden installiert, in dieser Zeit war der Akku gefühlt ständig leer - TROTZ Energiesparmodus.

4. Frauen können kostenlos schreiben, Männer müssen zahlen, bevor sie chatten können. Wie viele Männer werden das wohl gerne tun?

Fazit: Diese App muss wirklich nicht sein. Fassen Sie sich das nächste Mal lieber schnell ein Herz, bevor der Traummann wieder verschwindet. Ein nettes Lächeln und eine Frage nach der Nummer, das ist doch auch eine viel schönere Geschichte für Freunde und Enkel ...

Kategorien: