Flirten ohne Peinlichkeiten

flirten ohne peinlichkeiten

Flirt-Ratgeber

Von wegen roter Kopf, Stammeln und Zittern: Kommunikations-Expertin Nandine Meyden verrät, wie man den nächsten Flirt selbstbewusst übersteht. Plus: Dieser erste Spruch kommt bestimmt gut an.

Wenn’s ums Flirten geht, dann verliert auch der Selbstsicherste und Gutaussehendste schnell die Fassung. Statt mit einem strahlendem Lächeln zu begeistern, laufen die Wangen hochrot an. Statt eines witzigen Satzes verlässt nur wildes Stammeln die Lippen. Und statt souveränem Auftreten schlottern einem die Knie wie wild und die Hände zittern unkontrollierbar.

Wir haben das Buch gelesen und in der Galerie ein paar Experten-Tipps für den perfekten Flirt zusammengestellt (8 Bilder):

Klar, dass da Fettnäpfchen ohne Ende lauern! Die Kommunikations- und Stilexpertin Nandine Meyden weiß aber Abhilfe und beschreibt in ihrem neuen Buch, wie man peinliche Situationen vermeidet und charmant den Mann seiner Träume anflirtet. Denn auch hier gilt, Übung macht den Meister. Die Buchautorin empfiehlt allen Ungeübten, jeden Flirt als kleines Spiel ohne Hintergedanken zu sehen und erst einmal mit kleinen Schritten zu beginnen.

Buch-TippBeispiel: Den süßen Typ beim Bäcker einfach mal anlächeln oder Blickkontakt zu dem Wuschelkopf aus der U-Bahn aufbauen. Vielleicht ergibt sich ja daraus schon der erste kleine Smalltalk?

„Flirten mit Stil“ von Nandine Meyden (Humboldt, um 10 Euro) hier bestellen bei Amazon.de >>

Auf jeden Fall solle man ganz entspannt an die Sache herangehen und sich auch durch kleine Rückschläge nicht herunterziehen lassen, so die Expertin. Dann klappt's auch mit dem nächsten Flirt!

Single-Männer-Studie: Wunderweib bevorzugt >>

Liebesbeweise: Mehr zum Thema auf COSMOPOLITAN Online >>

Fitness: Mehr dazu auf SHAPE Online >>

Kategorien: