Föhnen wie ein Profi - die sieben besten Tipps und Tricks

foehnen wie ein profi
Die Beauty-Expertin kann es natürlich schön - Sie aber auch gleich.
Foto: Getty Images

Alles rund um die perfekte Trockenzeit

Föhnen ist ganz easy? Nicht unbedingt, denn viele von uns machen beim Haaretrocknen gravierende Fehler. Welche das sind und wie es besser geht, erfahren Sie hier.

Wer glaubt, dass es reicht, mit dem Föhn einfach kurz die Haare durchzupusten, irrt sich. Denn beim Föhnen lohnt es sich, acht auf Haartyp und Struktur geben - als Belohnung wartet eine glänzende und gesunde Mähne. Die sieben besten Profi-Tipps fürs Föhnen haben wir hier für Sie!

1. Von vorn anfangen

Viele Frauen neigen dazu, ihre Haare erst hinten zu föhnen. Ein Fehler, denn wer vorn mit dem Trocknen beginnt, kann den Ansatz, der oft zu Frizz neigt, viel besser glätten.

2. Nicht zu früh föhnen

Wer gleich nach der Haarwäsche mit dem Föhnen beginnt, kann dem Haar extrem schaden. Auch hartes Durchbürsten oder Rubbeln mit dem Handtuch sollten Sie bleiben lassen. Am besten die Haare trocken tupfen und frühestens 15 Minuten nach der Haarwäsche mit den Föhnen beginnen.

3. Produkte richtig anwenden

Anti-Frizz Seren & Co werden oftmals falsch im Haar verteilt. Am besten sollten Sie diese Produkte am Ansatz konzentrieren, wo die Haare beim Föhnen am meisten irritiert werden.

4. Aufsatz nicht vergessen

Klingt banal, hilft aber einiges: Der kleine Aufsatz auf dem Föhn kontrolliert den Luftstrom und bündelt ihn. So kommt die Wärme genau da an, wo sie gebraucht wird.

5. Keine zu große Bürste verwenden

Mit einer sehr großen Bürste ist es nahezu unmöglich, für Volumen beim Föhnen zu sorgen. Greifen Sie also besser zu einer kleineren Rundbürste mit einem Durchmesser von 6 bis 6,5 Zentimeter.

6. Ohne Hitzeschutz föhnen? Besser nicht!

Beim Föhnen sind die Haare großer Hitze ausgesetzt, was sie ziemlich strapaziert. Am besten also eine Kombination aus einem Hitzeschutz-Spray und einem Haaröl verwenden, das ab der Haarmitte in die Spitzen verteilt wird. So sind die Haare geschützt und wirken nach dem Föhnen schön gepflegt.

7. Den richtigen Föhn verwenden

Hier kommt es auf Qualität an: Besser in einen teureren Föhn investieren, denn der trocknet die Haare meist schneller ohne sie zu beschädigen. Die Wattzahl Ihres Föhns sollte zwischen 1.600 und 2.200 Watt liegen.

Kategorien: