Food-Trends 2015: Was kommt nach der Burger Bar?

food trends burger
Burger Restaurants bleiben auch 2015 der Hit!
Foto: Facebook_BrooklynBurgerBarHH

Soft Health und Hybrid Food

Eins vorweg: Burger bleiben - in Sepia-Farbe getaucht und mit allerhand Gemüse geschmückt. Und was kommt? Gekreuzte, gesunde Lebensmittel. Alles ist möglich!

Eins vorweg: Burger bleiben. Der Cheeseburger wird vom Pasta Negra Burger abgelöst. Einem was? Einem Burger, der als erster schwarzer Burger Deutschlands in der Kölner Burger Bar "Die fette Kuh" verkauft wird.

Man ist sich einig: Burger sind sexy, Burger sind hipp. Und Burger liegen voll im Trend. Vergessen sind die Zeiten, in denen man sich einen Burger während einer durchzechten Nacht bestellte. Die Burger von heute sind zum Edel-Fastfood mutiert: Sterneküche zwischen zwei Brötchenhälften.

Jedes Burger Restaurant hat sein eigenes Rezept - für die Brötchen, für die Soßen und die Dips. Das Fleisch wird vom Metzger des Vertrauens geliefert, das Gemüse vereinzelt selbst angebaut. Fertigprodukte sind tabu! Keiner der Burger hat etwas mit den gummiähnlichen Burgern der amerikanischen Fastfood-Ketten gemeinsam. Ab sofort wird Genuss groß geschrieben ...

... in Hamburg. Und in Berlin. Der Trend in Deutschland: angekommen. Das Angebot reicht vom klassischen Cheeseburger bis zum außergewöhnlichen Chimichurri. Die Speisekarte, der hanseatischen "Brooklyn Burger Bar" liest, sich wie ein Abenteuer. Nichts kommt vom Fließband. Und nichts aus der Dose. Jeder Burger ist hausgemacht.

Burger auf Rädern

Der neueste Coup: mobile Burger Restaurants. Nicht nur Berlin, auch Hamburg und Wien haben seit wenigen Monaten einen "Burger de Ville". Einen Wohnwagen, der feinste Burgerkreationen auf Rädern zaubert.

Es bleibt die Frage: mit Messer und Gabel? Oder ohne? Das entscheiden Sie - vielleicht schon heute Abend. Unsere bestern Burger Rezepte.

Food Trends 2015

DIY-Food

Selbermachen liegt voll im Trend. Egal ob Stricken oder Kochen - wer Nadeln und Kochlöffeln schwingt, gewinnt. Früher eine Notwendigkeit, heute ein Luxus, den man sich gerne gönnt. Der große Vorteil: Man weiß, was man isst. Weiterer Pluspunkt: Den eigenen USP um eine Stärke erweitern.

Hybrid-Food

Er ist Croissant und Donut in einem, der Cronut. Und damit das wahrscheinlich bekannteste Hybrid-Food aller Zeiten. Egal ob Fleisch und Fisch oder süß und salzig - Lebensmittel werden gekreuzt, vermischt und zusammengeworfen. Oberstes Credo: Aus zwei mach eins! Und alles ist erlaubt!

Soft Health

Vegetarier und Veganer erobern die Welt - zurecht! Es war nur eine Frage der Zeit, dass sich unsere Lebensmittel unserem Lebensstil anpassen. Das Ergebnis: kulinarische und gesunde Konzepte - ohne Verzicht.

Cucina Novoandina

Mexikanisch kennt jeder. Und thailändisch auch. Aber die Küche der südamerikanischen Anden? Wohl kaum! Unbedingt probieren: Ceviche, das 'Sushi der Anden'. Ein in Limettensaft marinierter roher Fisch.

Alpine Küche

Speckknödel lieben wir, Schupfnudeln auch. Und Apfelstrudel erst recht. Die Alpine Küche erfindet sich neu. Weg vom verstaubten Image, hin zu innovativer Tradition.

Kategorien: