Formula-Diät: Abnehmen mit Nährstoffdrinks

formula diaet b
Nach der Formula-Diät kann leicht der Jojo-Effekt eintreten.
Foto: Fotolia

Was ist wirklich dran?

Bei der Formula-Diät werden Mahlzeiten ganz oder teilweise durch Fertigdrinks ersetzt. Das angerührte Pulver soll den Körper wie bei einer normalen Mahlzeit mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen und gleichzeitig beim Abnehmen helfen. Was wirklich an der Diät dran ist, erfahren Sie hier.

Das Konzept der Formula-Diät

Bei einer Formula-Diät werden drei bis fünf Mahlzeiten am Tag mit einem frisch angerührten Nährstoffdrink ersetzt. Da das Getränk wenige Kalorien enthält, verlieren Sie mit dieser Diät zunächst schnell an Gewicht. So ist ein Abnehmen von zwei bis drei Kilogramm pro Woche möglich. In der Regel wird die Formula-Diät über einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen und möglichst unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt.

Weil die Formula-Diät eine ausschließliche Ernährung mit Shakes vorsieht, gibt es feste gesetzliche Rahmenbedingungen. So müssen die Produkte einen maximalen Gehalt von 400 Kalorien pro Mahlzeit liefern und die Tagesration darf 800 Kalorien nicht unterschreiten. Außerdem sollte das Pulver, mit dem der Diättrunk angerührt wird, alle wichtigen Mineralstoffe und Vitamine sowie essenzielle Fettsäuren liefern, damit während der Diät eine Unterversorgung ausgeschlossen werden kann.

Für wen ist die Formula-Diät geeignet?

Abnehmen mit einer Formula-Diät wird vor allem stark übergewichtigen Menschen mit einem BMI über 30 empfohlen, denn sie ist als Einstieg in eine dauerhafte Ernährungsumstellung zu betrachten. Das anfängliche, schnelle Purzeln der Kilos soll als Motivation dienen, um langfristig die eigene Essweise zu verändern und so erfolgreich abzunehmen.

Abnehmen mit der Formula-Diät: Klappt es wirklich?

Während einer Formula-Diät gewöhnt sich der Körper an eine niedrigere Kalorienzufuhr und fährt somit den Stoffwechsel herunter. Wenn nach der Diät keine Ernährungsumstellung erfolgt und wieder ganz normal gegessen wird, tritt nach dem Abnehmen schnell der gefürchtete Jojo-Effekt ein.

Deshalb raten Experten dazu, eine Formula-Diät am besten im Rahmen eines strukturierten Gruppenprogramms und unter fachlicher Anleitung durchzuführen. So könnten die Teilnehmer im Verlauf des Programms lernen, die Shakes Stück für Stück durch eine ausgewogene, fettreduzierte und kohlenhydratbetonte Ernährung zu ersetzen.

Ein weiterer Kritikpunkt an der Formula-Diät ist die Eintönigkeit der Ernährung: Zwar werden die Nährstoffdrinks in verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten, trotzdem kann sich nach einigen Tagen der Appetit auf etwas anderes einstellen. Einige Hersteller bieten deshalb mittlerweile auch Suppen und Riegel als Alternative an.

Kategorien: