Fotos gekonnt in Szene setzen

wandgestaltung fotos szene ideen

Foto: deco&style

Wandgestaltung

Leinwand, Kunstdruck oder Schnappschuss: Bilder gehören zur Wohnungseinrichtung. Mit diesen Inszenierungsmöglichkeiten kommen Ihre Fotos zur Geltung.

Als Ausdruck des persönlichen Stils oder als Erinnerung an schöne Momente machen Bilder Ihr Zuhause erst richtig wohnlich. Dabei ist es dem eigenen Geschmack überlassen, ob Sie Ihre Wände lieber mit Schnappschüssen von Familie und Freunden, Zeichnungen der Kinder oder Kunstdrucken gestalten. Wir zeigen, wie Sie wirkungsvoll mit Fotos dekorieren, ganz egal, für welches Motiv Sie sich entscheiden.

Richtige Arrangements

Wenn Sie mit Fotos dekorieren möchten, stehen Ihnen ganz verschiedene Bilderrahmen und Hängesysteme zur Auswahl. Generell gilt: Bilder, die Kunst sind oder Ihnen aus persönlichen Gründen am Herzen liegen, sollten gerahmt werden. So ist Ihr Lieblingsstück gut geschützt und kommt voll zur Geltung. Wollen Sie die volle Aufmerksamkeit auf ein Foto lenken, lassen Sie es alleine wirken und verzichten Sie darauf, andere Bilder darum herum zu drapieren. Das lenkt unnötig ab.

Anders ist die Situation, falls Sie eine eigene kleine Galerie in der Wohnung haben möchten. Verlassen Sie sich dann ganz auf Ihr Gefühl für Zusammenhänge. Bezüglich Farbe, Rahmen und Form sollte die Bildergalerie in sich stimmig sein. Spielen Sie aber auch mit Kontrasten und Komplementärfarben. Wie Sie Ihre Bilder arrangieren, hängt auch davon ab, in welcher Position sie betrachtet werden sollen. Ob Sie die Fotos im Stehen (Flur) oder im Sitzen (Wohnzimmer) ansehen wollen, macht beim Aufhängen einen großen Unterschied. Denn die Regel besagt: Bilder immer in Augenhöhe anbringen. Also überlegen Sie sich gut, wie Ihre Bilder wirken sollen, bevor Sie den ersten Nagel in die Wand schlagen.

Große Projekte

Es muss übrigens nicht immer der Hammer ausgepackt werden. Leinwanddrucke, Wandtattoos und Fototapeten bieten schöne Abwechslung zu herkömmlich Fotografien. Diese XXL-Dekorationen eignen sich aber nur für größere Räume, damit sie ihre volle Wirkung entfalten und das Zimmer nicht unnötig optisch verkleinern. Wichtig ist außerdem, dass Sie sich an dem Motiv nicht zu schnell sattsehen, denn eine Tapete ist lämgst nicht so leicht zu entfernen wie ein Bild im Rahmen.

Momente einer Beziehung

Und wie steht es mit Pärchen-Fotos? Ob man Bilder aus der gemeinsamen Zeit in der ganzen Wohnung verteilen und jeden Gast sofort daran teilhaben lassen möchte oder nicht, ist Geschmackssache. Eine gute Alternative zu Bildern sind Fotobücher. Auf das Sideboard oder ein Regal gestellt, wirkt ein hochwertiges Fotobuch nicht nur dekorativ, sondern lädt auch zum Stöbern in vergangenen Momenten mit dem Partner ein. Und dies, ohne dass Ihr Liebesglück jedem Besucher sofort demonstrativ ins Auge springt.

Kategorien: