AngeklagtFrau misshandelt Freund, weil er keinen Sex wollte

Chris Bodden und seine Freundin Jennifer Furguson hier noch in inniger Zweisamkeit
Chris Bodden und seine Freundin Jennifer Furguson hier noch in inniger Zweisamkeit
Foto: Chris Bodden, Facebook

Die 34-jährige Jennifer Furgoson steht vor Gericht. Der Grund: Sie soll ihren Freund, Chris Bodden, getreten und geschlagen haben, weil er keinen Sex wollte.

Mit Liebe kann das, was die Daily Mail kürzlich berichtete wahrhaftig nicht viel zu tun haben. Das britische Blatt berichtet darüber, dass Jennifer Furguson ihren Freund wiederholt ins Gesicht getreten haben soll, als dieser wehrlos im Bett lag. Damit noch nicht genug, schlug sie den Kopf des 32-jährigen Mannes anschließend noch gegen die Wand.

Der Grund für die fiese Attacke

Jennifer Furguson kam betrunken nach Hause und forderte Zärtlichkeiten von ihrem Freund ein. Als dieser erklärte, keine Lust auf Sex zu haben, rastete die 34-jähre Frau aus. Zu diesem Zeitpunkt war das Paar zwei jahre liiert und sie lebten gemeinsam in einer Wohnung.

Als die Polizei in der Wohnung des Paares eintraff, fanden sie Chris Bodden mit Schwellungen und Rötungen im Gesicht vor. Das Opfer betonte, dass sich seine Freundin nach dem Angriff auf den Boden geworfen haben soll und den eigenen Kopf gegen die Wand geschlagen haben soll. Jennifer Furguson soll die Tat aufrichtig bereuen. Ihr Freund hat allerdings seinen Beziehungsstatus im Social Web bereits auf "Single" gesetzt.

Seine Ex-Freundin muss sich nun wegen Körperverletzung vor Gericht behaupten.

ww3

Weiterlesen ...

Richtig Streiten: Totschweigen ist nicht!

Diese Frau hat die beste Antwort auf falsche Vorher-Nachher-Fotos

Masturbieren ist gesund - und bekämpft Schmerzen

 

Kategorien: