French Nails mal anders: der Trend Black & White

french nails q
Schwarz-weiße French Nails backstage bei Oroton auf der Mercedes-Benz Fashion Week Australia
Foto: Getty Images

Schwarz-Weiß-Nägel sind Trend

Schrille Sommerfarben können jetzt getrost eine kleine Verschnaufpause einlegen. French-Nails sollten derzeit nämlich nur eins sein: schwarz-weiß!

Wir lieben die Abwechslung - auch wenn es um das Design unserer Fingernägel geht. Und das darf ruhig ausgefallen sein und für sich selbst sprechen.

Absolut angesagt: French-Nails mal anders! Tiefschwarze Nagelspitzen verpassen weißem Lack ein rockiges Update.

Klar, dieser Nagellack-Trend fordert Präzision. Wer sich seine Nägel nicht vom Profi machen lassen kann, muss aber nicht auf diesen coolen Trend verzichten.

Wir geben Nachmach-Tipps für alle, die selbst kreativ werden möchten ...

Und so funktionieren French Nails in Black & White:

Für den "Schwarze-Spitzen-Look" die Nägel mit pflegendem Unterlack grundieren und gut trocknen lassen. Dann die Nagelspitzen vorsichtig mit cremigschwarzem Lack bemalen -und zwar in einer (!) waagrechten (!) Linie, nicht mit vielen horizontal angesetzten Pinselstrichen. Mit einem Wattestäbchen ganz easy: Überschüssige Farbe "auffangen", ehe sie sich auf der Haut absetzt. Trocknen lassen, das Kunstwerk mit Klarlack versiegeln.

Für eine auffälligere Dreiecks-Variante 2 - 3 Schichten eines deckenden Weiß-Tons auf den Unterlack geben. Die Nägel 30 Minuten durchtrocknen lassen. Im Anschluss mit einem sogenannten "Nailart-Pinsel" direkt über dem Nagelbett ein schwarzes Dreieck zeichnen und behutsam ausmalen.

Nachdem diese Verzierung getrocknet ist, auch sie mit einem schützenden Überlack versiegeln - fertig!

Kategorien: