Frostige Windlichter: So einfach geht's

frostige winderlichter

Foto: deco&style

Mit Anleitung

Mit diesen frostigen Wohnaccessoires wird es an kalten Winterabenden richtig gemütlich. Mit unserer Anleitung können Sie die Windlichter ganz einfach selber machen, behalten oder verschenken.

Das brauchen Sie für die Windlichter:

  • verschiedene Gläser (Kaufhaus)
  • Glasreiniger (Kaufhaus)
  • Haushaltspapier
  • Fixogum, ablösbarer Klebstoff (z. B. von Marabu; Bastelladen)
  • Frostspray (z. B. von Rayher; Bastelladen)
  • Teelicht (Kaufhaus)
  • Stift
  • Papier

Und so einfach geht's:

1. Gläser mit Glasreiniger und Haushaltspapier von Fett und Schmutz befreien.

2. Eiskristall auf Papier vorzeichnen. Vorlage in ein Glas schieben.

3. Mit Fixogum das Muster der Vorlage auf das Glas malen und gut trocknen lassen.

4. Glas nach Herstellerangaben mit Frostspray besprühen und trocknen lassen. Weitere Gläser ebenso bearbeiten.

5. Fixogum vorsichtig von den Windlichtern abziehen, Teelicht hineinstellen und anzünden.

Tipp: Man kann die Kristalle auch frei mit Foxigum direkt auf das Glas zeichnen.

Kerzen nicht unbeaufsichtigt brennen lassen und Zugluft vermeiden. Brennschüssel sauber halten. Wenn die Kerze raucht, Docht etwas einkürzen. Kerze nur auf unbrennbarem Untersatz brennen lassen oder selbstlöschende Kerze verwenden.

Kategorien: