Fuchsien-Deko: Mit Fuchsie dekorieren

fuchsien deko
Für Mini-Balkone geeignet.
Foto: deco&style

Schatten-Parker

Was sind das eigentlich - diese Fuchsien? Und wann ist deren Hauptblütezeit?

Die Formen der zarten Hängeblüte gleichen Trompeten oder Glocken. Sie erstrahlen meist in Lilatönen oder Rosénuancen.Auch als Dauerblüher bekannt, weil die Fuchsie von Mai bis Oktober blüht, steht die Zierpflanze ganz oben auf der Beliebtheitsskala von Blumen-Liebhabern und Hobby-Gärtnern.

Das Besondere: Diese Pflanzen sind vorwiegend Schatten-Parker und gedeihen besonders gut, wenn sie wenig Sonne abbekommen. Ideal für kleine Balkone , die sich der Sonnenseite abwenden.

Wie schön man mit Fuchsie dekorieren kann, zeigen wir mit unseren zwei Tipps für eine kreative Fuchsien-Deko.

1. Balkonkasten im Schatten

Dafür brauchen Sie:Blumenkasten, Blähton, Blumenerde, Fuchsie, Fleißiges Lieschen, Zauberschnee

Und so geht's:1. Um Staunässe zu vermeiden, eine Schicht Blähton auf den Boden des Kastens geben.2. Balkonkasten zur Hälfte mit Erde füllen.3. Die Pflanzen gut gewässert hineinsetzen.4. Den Balkonkasten mit weiterer Erde auffüllen.5. Pflanzung fest andrücken und angießen.

2. Im Partner-Look mit dem Übertopf

Auf der Fensterbank gesellt sich der Schatten-Fan gerne zu anderen Deko-Elementen. Auch hier gilt: Vorsicht mit Stauhitze und Mittagssonne. Viele Arten vertragen Hitze nicht besonders gut und lassen schnell die Köpfe hängen. Die milde Sonne am Morgen oder am Abend hingegen ist unproblematisch.

Dafür brauchen Sie:Papierserviette mit Fuchsien-Motiv, Fuchsien, Übertöpfe, Speziallack-Kleber

Und so geht's:Motiv aus einer Papierserviette ausreißen und mit dem Speziallack-Kleber auf schlichte Blumenübertöpfe kleben.

Kleine Faustregel für Fuchsien:Je kräftiger die Farbe, desto heller kann die Fuchsie stehen. Je zarter, desto schattiger.

Auch interessant: Blumengestecke selber machen

Mehr Ideen gibt’s im WOHNIDEE-NEWSLETTER und auf FACEBOOK

Kategorien: