Das will Deine Haut wirklich!5 goldene Regeln für schöne, glatte Haut

Den jugendlichen Glow haben wir, bis wir etwa 20 sind. Denn solange funktioniert die Zellteilung optimal. Danach müssen wir etwas nachhelfen...
Den jugendlichen Glow haben wir, bis wir etwa 20 sind. Denn solange funktioniert die Zellteilung optimal. Danach müssen wir etwas nachhelfen...
Foto: iStock // OlgaMiltsova

Tagescremes, Nachtcremes, Seren, Peelings - die Auswahl an Pflegeprodukten ist riesig - aber verhelfen wirklich alle Tuben und Tiegel zu einer schöneren Haut? Hier sind fünf Tipps, die fast nichts kosten und wirklich etwas bringen.

Ölig, trocken, sensibel - das beschreibt eigentlich keine Hauttypen, sondern Hautzustände. Denn niemand hat für immer den "typisch" gleichen Teint. Wir kommen mit rosig zarter Haut zur Welt und im Teenageralter verändert sie sich meist zum ersten Mal gravierend. Hormonumstellungen, Umwelteinflüsse, Lebensstil und die Pflegeroutine beeinflussen sie dann im weiteren Lauf des Lebens. Ob Du nun Ölglanz loswerden oder Falten mindern willst: Egal, wonach Deine Haut verlangt, hier kommen fünf goldene Regeln für schöne, glatte Haut - ganz egal, welchen Hauttyp Du hast. Diese Fehler machst Du Deiner Haut zur Liebe ab sofort nicht mehr...

1. NIE RUBBELN! Abschminkpad auflegen und sanft nach unten ziehen. Ab 20 Jahren Augencreme benutzen.

2. NIE AUFS PEELING VERZICHTEN! Stattdessen solltest Du sie regelmäßig einmal pro Woche mit einem zu Deiner Haut passenden Produkt peelen. Nur so kann sie schön strahlen.

3. NIE DEN SONNENSCHUTZ VERGESSEN! Trage über der Tagescreme Sonnenschutz mit LSF 30 auf - das ist die beste Faltenvorsorge.

4. NIE NACHLÄSSIG ABSCHMINKEN! Finger sind kein gründlicher Abschminkhelfer. Zum Reinigen Wattepad oder Waschlappen benutzen!

5. NIE DIE NACHT AUSLASSEN! Investiere in eine Nachtcreme! Vor allem, wenn Du die 25 Jahre bereits überschritten hast.

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte