Fuß-Peeling

fuss peeling

Wellness-News

Der Juni lässt sich nicht gerade an wie ein Traumsommer. Das hat massenhaft Nachteile. Jammern hilft aber nicht. Suchen wir einen Vorteil. Ein Blick nach unten: Vorteil gefunden. Die Nägel müssen nicht permanent lackiert sein und so bleibt Zeit für eine Portion Extra-Pflege.

Zuallererst muss der Lack runter. Da Nagellackentferner den Nagel immer ein wenig angreift, gönnen Sie Ihren Füßen am besten eine kleine Lackpause danach nicht das Schlechteste.Als nächstes kommen die Füße in ein Fußbad mit einfachem Duschgel und danach kann es ans Peelen gehen. Natürlich gibt es spezielle Fußpeelings, aber wer hat die schon im Haus, wenn an einem verregneten Sonntagnachmittag mal Zeit für eine Pediküre ist? Da sind Hausmittel gefragt.Nehmen Sie etwas Zucker und mischen Sie ihn mit Olivenöl, bis eine Masse entsteht, die sich gut verteilen lässt. Zucker entfernt die abgestorbenen Hautschüppchen und letzte Lackreste und das Öl versorgt die Haut mit Anti-Aging-Wirkstoffen. Weil die Biergärten eh geschlossen sind, ist genug Zeit für eine ausgiebige Abreibung.Jeder Zeh sollte einzeln massiert werden und auch der Fußrücken hat einmal ein bisschen Aufmerksamkeit verdient. Das Ganze macht nicht nur streichelzarte Füße, es wirkt auch noch ungemein entspannend. Danach den Zucker kurz abduschen und die Füße trockentupfen. Dank der reichhaltigen Wirkung des Öls müssen die Füße nicht extra eingecremt werden. Einfach Baumwollsöckchen drüberziehen und das Öl noch etwas wirken lassen. Wenn die Sonne dann wieder scheint, schnell die Zehen lackieren und dann allen zeigen, was richtig schöne Sandalenfüße sind.

Kategorien: