Gartenarbeit im Februar - das muss gemacht werden

gartenarbeit februar
Foto: deco&style

Den Garten wachkitzeln

Solange es draußen noch kalt ist, macht es Spaß, die Vögel am Winter-Futterplatz zu beobachten. Doch auf Terrasse und Balkon sorgen wir schon für erste Farbtupfer.

Noch sind die kalten Monate nicht ausgestanden, aber wenn wir ganz genau hinsehen, entdecken wir schon erste Frühlingsboten: Die Sonne steht ein wenig höher am Horizont, und die Kübelpflanzen bilden im Winterquartier bereits frische Triebe für die kommende Saison. Unsere Vorfreude wächst mit jedem Schneeglöckchen , das seine Blüten Richtung Himmel reckt. Wenn Sie Sehnsucht nach etwas mehr Farbe haben, können Sie der Natur ein wenig auf die Sprünge helfen und mit duftender Iris und anderen vorgetriebenen Zwiebelzwergen für leuchtende Blütenpracht auf Balkon und Terrasse sorgen.

Die Frühblüher vertragen leichten Frost und werden nach dem Verblühen in das Beet gesetzt. Ab Februar dürfen schließlich erste Samentütchen geöffnet werden. Zwar können Sie einjährige Schönheiten wie die Prunkwinde oder die Schwarzäugige Susanne auch Mitte Mai direkt in Blumenkästen säen, doch wenn Sie die Körnchen im Frühjahr auf der Fensterbank vorziehen, blühen die Pflanzen viel früher. Unser Gärtnertipp: Gönnen Sie sich ein hübsches Zimmergewächshaus, das Sie nach der Anzucht das ganze Jahr als Deko verwenden können.

 

Multitalent

 

Ein Zimmergewächshaus aus Glas kann sich überall sehen lassen und ganzjährig kreativ verwendet werden. Hier haben wir es mit vorgetriebenen Schneeglöckchen und Perlhyazinthen bepflanzt, die Erde mit Moos abgedeckt und hölzerne Tierfiguren hineingesetzt.

 

Alles unter der Haube

 

Gartenarbeit im Februar: Für einen guten Start brauchen Sämlinge nicht viel Platz. Ein Mini-Gewächshaus passt auch auf die Fensterbank. Sommerblüher, Kräuter und Tomaten können schon ab Februar ausgesät werden, und es macht Spaß, beim Öffnen der Samentütchen an die warme Jahreszeit zu denken. Damit die Saat aufgeht, sollten Sie die mit Anzuchterde gefüllten Gefäße hell stellen und mit einer Abdeckung für hohe Luftfeuchtigkeit sorgen. Das geht einfach per Gefrierbeutel oder schöner mit einem Zimmergewächshaus.

Anzuchtset aus Recycling-Kunststoff, mit Pflanzschale, Haube und Untersetzer, 36 x 26 x 19 cm, ca. 16 €, Gartenzauber

 

Gartenarbeit im Februar - das steht noch an

 

1. Lenzrosen pflegen: Braune und fleckige Blätter abschneiden und so Platz für kommende Blüten schaffen.

2. Auberginen vorziehen: Im Spätwinter in einem Zimmergewächshaus aussäen, hell und warm aufstellen.

3. Schnittlauch vortreiben: Aus dem Beet ausgraben, eintopfen, auf die Fensterbank stellen und nach einer Woche erstes Grün ernten.

(Fotos: deco&style, Hersteller)

Kategorien: