Gebärmutterhalskrebs: Diese Frau macht klar, warum Vorsorge so wichtig ist

heather keating cancer
Heather Keating teilte ihre Geschichte, um das Bewusstsein von Frauen für Gebärmutterhalskrebs zu stärken!
Foto: Heather Keating // Facebook

Sie teilt ihre Geschichte, um anderen zu helfen und das Bewusstsein für Gebärmutterhalskrebs zu stärken

Die inspirierende und tapfere Heather Keating, 24, hat ihre Geschichte vom Gebärmutterhalskrebs geteilt, um mehr Frauen auf die tückische Krankheit aufmerksam zu machen und zur regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung zu ermutigen.

Am Weltkrebstag am vierten Februar 2016, rief Heather via Facebook dazu auf ihre Geschichte zu teilen, um auf die Symptomatik des Gebärmutterhalskrebs aufmerksam zu machen und damit anderen Frauen frühzeitig helfen zu können.

This week is cervical cancer awareness week. So please share my story to let people know the importance of going for...

Posted by Heather Keating on Montag, 25. Januar 2016

„Der Gebärmutterhalskrebs wurde mir in erster Stufe im Alter von 24 Jahren diagnostiziert“, erklärt sie in ihrem Post. „Weil ich erst 24 Jahre alt war, hatte ich nicht die Berechtigung für einen kostenfreien Abstrich, sodass die frühen Zellveränderungen an meinem Muttermund nicht registriert wurden.“

„Ich fing zwischen meinen Tagen und nach dem Sex an zu bluten. Ich ging zu meinem Gynäkologen und dort wurde mir gesagt, ich solle für einen Abstrich wiederkommen sobald ich 25 Jahre alt bin. Ich dachte, dass wäre in Ordnung. Nicht in meinen wildesten Träumen hätte ich gedacht, dass ich Krebs habe. Drei Monate später wurde das Bluten schlimmer und ich wurde anämisch.“

Heather erzählt, wie sie unter großer Angst ein MRI über sich ergehen lassen musste, um auszuschließen, dass der Krebs bereits gestreut hatte – was zum Glück nicht der Fall war – und schließlich am Muttermund operiert wurde, um das betroffene Gewebe zu entfernen.

Die gute Nachricht ist, dass die Operation erfolgreich war und Heather heute krebsfrei ist. Ihr großes Anliegen ist es, die Symptome, die sie erfahren hat, zu schildern und darauf aufmerksam zu machen, warum auch Frauen unter 25 Jahren unbedingt regelmäßig eine Vorsorgeuntersuchung machen sollten.

„Wenn Du über 25 Jahre alt bist, nimm Dir bitte die Zeit und geh zur Vorsorgeuntersuchung! Das ist so wichtig. Ich wünschte, ich hatte die Möglichkeit gehabt, die Zellveränderungen zu erkennen bevor sie zum Krebs wurden. Solltest Du unter 25 Jahre alt sein und das Gefühl haben, dass etwas nicht stimmt, geh unbedingt zu deinem Gynäkologen und lass dich gründlich untersuchen.“

Weiterlesen:

Gebärmutterhalskrebs: So können Sie der Krankheit vorbeugen

Gebärmutterhalskrebs - Wissenswertes zur HPV-Impfung

Kategorien: