Gefakter Facebook-Post: Erklärung zu Urheberrecht ist nutzlos

fake urheberschutz erklaerung auf facebook
Völlig sinnlos: Die Erklärung zum Urheberrecht, die im Moment auf Facebook geteilt wird, nützt den Usern nicht.
Foto: iStock

Auf Facebook ist eine gefälschte und unnütze Erklärung im Umlauf

Seit einigen Tagen wird auf Facebook eine Erklärung gepostet, die angeblich das Urheberrecht der Nutzer schützen soll. Doch Achtung: Das ist ein Fake!

„Als Antwort auf die neuen Facebook-Richtlinien erkläre ich hiermit, dass mein Urheberrecht für alle meine persönlichen Informationen, Illustrationen, Comics, Gemälde, professionelle Fotos und Videos etc. gilt (als Ergebnis der Berner Konvention). Für die kommerzielle Nutzung der obigen Elemente ist meine schriftliche Genehmigung in jedem Fall erforderlich!"

Diese Erklärung zum Urheberrecht teilen Nutzer bereits Tagen und veröffentlichen sie auf ihrer eigenen Facebook-Seite. Was sie sich davon erhoffen? Sie möchten sich davor schützen, dass ihre Daten weiter verbreitet werden, ohne dass sie als Urheber genannt werden.

Obwohl die Erklärung schön offiziell klingt und den Anschein erweckt, seriös zu sein, müssen wir alle Facebook-User enttäuschen. Die Erklärung zum Schutz des Urheberrechts ist ein Fake und völlig nutzlos.

Eine Berner Konvention, wie sie in dem Text oben erwähnt wird, gibt es zum Beispiel gar nicht. Noch viel wichtiger ist: Wer sich bei Facebook anmeldet, erteilt dem sozialen Netzwerk zwar das Recht gepostete Daten zu teilen. Das Urheberrecht wird jedoch nicht übertragen. Facebook gehören die Daten nicht.

Der Anwalt und Blogger Brad Shear macht es in einem Interview mit abc News ganz deutlich: Wer sich bei Facebook anmeldet, erteilt dem Netzwerk eine „nicht-exklusive, übertragbare, nicht gebührengebundene, weltweite Lizenz jeden Inhalt zu nutzen, den der User postet. Erklärungen über Urheberrecht zu veröffentlichen ist sinnlos, „da diese bereits geschützt sind.“

Wir raten daher, die Erklärung einfach zu ignorieren und sich nicht weiter damit beschäftigen. Sinnvoll ist es allerdings, sich immer gut zu überlegen, was wirklich auf Facebook veröffentlicht werden soll. Dabei helfen könnte bald ein neues Feature, das verhindern soll, dass User peinliche Fotos von sich auf Facebook posten .

Kategorien: