Orientalisch-veganes RezeptGefüllte Auberginen mit Nuss-Granatapfel-Füllung

Gefüllte Auberginen - vegan orientalisch
So lecker kann vegan sein
Foto: Vegan Oriental / Parvin Razavi

Was du brauchst

  • 2 Auberginen
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 gepresste Knoblauchzehe
  • 500 g gemahlene Walnüsse
  • 100 g Granatapfelkerne
  • 250 ml Wasser
  • Saft einer Zitrone
  • 3 EL Granatapfelsirup
  • Öl
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie zum Garnieren

Wie du es machst

  1. Auberginen halbieren, in ausreichend Salzwasser einlegen und mind. eine halbe Stunde ziehen lassen.
  2. Zwiebeln in einem Topf mit etwas Öl glasig dünsten und Knoblauch zugeben.
  3. Walnüsse und Granatapfelsirup in den Topf geben und mit Wasser langsam aufkochen.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei schwacher Hitze 45 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.
  5. Granatapfelkerne unterheben und weitere 15 Minuten unter ständigem Rühren weiterköcheln lassen.
  6. Auberginen aus dem Wasser nehmen und mit einem sauberen Tuch sehr gut abtrocknen.
  7. Die Auberginenhälften längs zwei Mal entlang des Fruchtfleisches einschneiden und in einer erhitzten Pfanne 2 bis 3 Minuten auf jeder Seite anbraten.
  8. Granatapfel-Walnussmasse mit Zitronensaft verfeinern und auf den Auberginen verteilen. Mit Granatapfelkernen und etwas Petersilie garniert servieren.

Tipp: Die Füllung kann auch mit 150 bis 200 g Seitanstreifen ergänzt und gemeinsam mit Reis serviert werden.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Vegan Oriental" von Parvin Razavi

Vegan Oriental von Parvin Razavi

"Vegan Oriental" ist erschienen im NeunZehn Verlag; 192 Seiten, 19,95 Euro
Foto: Vegan Oriental / Parvin Razavi

Ebenfalls aus der "Vegan"-Reihe: "Vegan Spain" - hier geht's zum veganen Nachtisch

 

Kategorien: