Gehänselte Bikini-Heldin löst „Bare Your Belly“-Trend aus

gehaenselte bikini heldin loest bare your belly trend aus
Bare Your Belly Event
Foto: Heather E. Photography, Momstwon Edmonton and Area / Facebook

Inspirierendes Bikini-Foto

Tanis Jex-Blake aus der kanadischen Provinz Alberta wollte sich nur ein Sonnenbad im Park gönnen. Was dann passierte war zunächst schrecklich und dann einfach nur inspirierend und ein wunderschöner Beweis dafür, dass Mut belohnt wird! In den Wochen nach Bekanntwerden ihrer Geschichte löste sie eine wahre Trend-Welle aus.

Update 29. August 2014: „Bare Your Belly“ wird zum mutigen Trend

Knapp einen Monat ist es her, dass die ergreifende Geschichte der Kanadierin Tanis Jax-Blake um die Welt ging und sie zur internationalen Bikini-Heldin machte. Seitdem ist die Empörung wie aber auch die Begeisterung über ihren Mut nicht verstummt. In ihrer Heimatstadt Edmonton in Kanada, kam es zu einer Protest-Aktion, in der Frauen „Bare Your Belly“ zum Trend erkoren: Zahllose Frauen feierten auf offener Straße ihre Körper und setzten sich für ein gesundes Körperbewusstsein ein.

„Bare Your Belly“ wurde mittlerweile auch zum beliebten Instagram-Hashtag: Immer mehr Frauen stellen sich der Herausforderung und zeigen schonungslos. Dass man sich auch mit Schwangerschaftsstreifen und gedehnten Gewebe noch bauchfrei zeigen darf.

Diese Userin (@hangzen_ on Instagram) zeigte ihren nackten Bauch eine Woche nach der Schwangerschaft.

Diese Frau (@chel_ezy on Instagram) liebt ihre Schwangerschaftsstreifen als Erinnerung an die Geburt ihres Babys .

„Liebe deinen Körper für das, was er leisten kann“: Motto und Parole der „Bare Your Belly“-Rally, gepostet von einer Organisation, die gegen Essstörungen kämpft (@projecyhealrsc on Instagram).

Gehänselte Mutter wird zur Bikini-Heldin

Am 29. Juli 2014 stellte die fünffache Mutter dieses Bikini-Foto von sich ins Netz , zusammen mit einer Geschichte, die unfassbar ist: Zum ersten Mal traute sie sich nach 13 Jahren im Bikini an den Strand. Dort musste sie sich von drei Anwesenden anhören, sie seien angeekelt von ihr. Und damit war noch lange nicht genug.

Die Galerie zeigt die fünf häufigsten Problemzonen der Frau:

Zum Bild ihres nackten Bauchs schrieb sie: „Es tut mit leid, dass euch mein 33-jähriger, 60-Kilo-Körper derart erbost hat, dass ihr auf mich zeigen, mich verlachen und so tun musstet als würdet ihr mich treten. Aber ihr solltet wissen, dass ich eure perfekten, jungen Körper ansah und dachte: „Welche hervorragende Leistung hat euer Körper je vollbracht?“ Ihr sollt wissen, dass ich meinen Kopf erhoben hielt, mich nicht von eurer Hänselei beirren ließ, vorgab, dass mich das, was ihr gesagt und getan habt, nicht kümmerte. Aber ich habe auf dem Heimweg im Auto geweint.“

Das mutige Foto, zusammen mit der ergreifenden Geschichte, verbreitete sich im Nu. Stunden später war es bereits tausende Male geklickt und auf Facebook geteilt worden. Die attraktive Frau, die stolz auf die Geburt von fünf Kindern ist , führte seitdem zahllose Interwies und wird als Heldin und Inspiration gefeiert. Wie sich die drei Bullys vom Strand nun fühlen, das würden wir in der Tat zu gerne wissen!

Wunderschön trotz Makeln: Diese Models inspirieren!

Kategorien: