Gelbe Flecken an den Augen: Sie können auf Krankheiten hinweisen

augen gelbe flecken
Gelbe Flecken auf den Augen können auf Krankheiten hinweisen
Foto: Istock

Du hast gelbe Ablagerungen an deinen Augen bemerkt? Das können sie bedeuten

Viele Krankheiten schlummern in uns und wir merken es nicht. Dabei gibt der Körper uns Warnsignale. Eines davon können gelbe Flecken und Verdickungen rund um die Augen sein. Sie werden Xanthelasmen genannt und können gemeinsam mit Krankheiten wie Diabetes oder erhöhte Cholesterinwerte auftreten.

 

Was genau sind Xanthelasmen?

 

Xanthelasmen sind gelbliche Ablagerungen um und im Auge. Sie enstehen durch die Speicherung von Cholesterin und Immunzellen unter der Haut. Sie treten meistens parallel und an den inneren Augenlidern auf. Häufig betreffen die gelben Flecken ältere und übergewichtige Menschen. Aber auch jüngere Menschen können Xanthelasmen haben.

false

Foto: Von Klaus D. Peter, Gummersbach

 

Xanthelasmen sind Anzeichen für eine Krankheit

 

Erhöhte Blutfettwerte und ein gestörter Fettstoffwechsel sind meistens der Auslöser für die gelben Flecken. Ein zu hoher Cholesterinspiegel kann dazu führen, dass Arterien verstopfen. Herzkreislauferkrankungen können entstehen. Obwohl die gelben Einlagerungen nicht gefährlich sind, muss deshalb nach der Ursache geforscht werden.

Deshalb solltest du bei Xanthelasmen dringend zum Arzt gehen. Denn nicht nur schlechte Ernährung oder mangelnde Bewegung können schuld sein. Auch andere Krankheiten lösen einen erhöhten Cholesterinspiegel aus. Leber- und Nierenerkrankungen oder ein Problem mit der Schilddrüse können ebenfalls für einen zu hohen Cholesterinspiegel sorgen.

 

Wie wird man die gelben Flecken wieder los?

 

Die gelben Flecken sind nicht bedenklich. Deshalb müssen sie auch nicht entfernt werden. Es gibt auch keine Möglichkeit sie mit Medikamenten zu entfernen, denn auch wenn die Ursache der Xanthelasmen bekämpft wird, gehen die Flecken nicht zurück. Wer sich wirklich durch die Ablagerungen gestört fühlt, kann diese chirurgisch entfernen lassen. Nötig ist dies allerdings nicht und Krankenkassen übernehmen in der Regel auch nicht die Kosten. Eine einfachere Methode ist die Lasertherapie, die auch häufig angewandt wird. Allerdings besteht hier eine hohe Gefahr der Neubildung der gelben Flecken.

 

Dieses Video könnte dich auch interessieren

 

 

Kategorien: