Germany’s Next Topmodel: Träume, Tränen und Neid

heidi klum h

Hinter den Kulissen

Sie drängeln, streichen sich immer wieder nervös die Haare aus dem Gesicht, einige lachen hysterisch. Mädchenmassen vor einem Hotel in Berlin! Es ist wieder so weit. Heidi Klums Show " Germany’s Next Topmodel " steht in den Startlöchern. Und ich war mittendrin, schaute hinter die Kulissen. Wie geht es da wirklich zu?

Erst einmal rein ins Foyer vom Germany’s Next Topmodel-Casting. Vorbei an einem Plakat, auf dem die Teilnahmebedingungen stehen: Begleitung muss draußen warten, ab 16 Jahre, Mindestgröße 1,72 Meter. Die ersten Mädchen gehen wieder…Verstörend: Schadenfreude ist in den Gesichtern der anderen zu sehen. Bevor die Mädchen gruppenweise in einen Raum geführt werden, müssen sie noch eine Einverständniserklärung der Produktionsfirma unterschreiben.Im Warteraum geht es jetzt hektisch zu. Die Mädchen tauschen gemütliche Schuhe gegen High Heels mit 12-Zentimeter-Absatz ein. Sie mustern sich gegenseitig. Wenn Blicke töten könnten…Wer dünner, schöner und größer ist, wird mit Neid bestraft. Denn es sind alles Konkurrentinnen. Nachschminken, Haare kämmen – fertig! Manche Mädchen zittern vor Aufregung. Gleich sind sie dran. Gleich sehen sie ihr Idol, Heidi Klum. Gleich geht ihr Traum in Erfüllung… In Zehnergruppen dürfen sie sich einen Raum weiter der Jury stellen. Aber wo ist Heidi Klum ?

Sie verlieren Mut und SelbstbewusstseinDie erste Enttäuschung! Keine Heidi Klum ! Die Jury besteht aus Yannick, einem Talentsucher, der nach Models Ausschau hält. Kaum schließt sich die Tür hinter ihnen, schwingt sie schon wieder auf.Ein Mädchen nach dem anderen kommt wieder heraus. Das eben noch strahlende Lachen ist einer traurigen Miene gewichen, in den Augen glitzert es. Ich sehe einen Traum nach dem anderen platzen. Eine nimmt es mit Humor, sagt: „Jetzt schlag’ ich mir den Bauch voll.“ Seit drei Tagen hat sie nichts gegessen, die Wochen davor nur Salat. Andere sind nicht so tapfer, weinen. Und mit jeder einzelnen Träne, die sie vergießen, verlieren sie auch etwas von ihrem Mut und Selbstbewusstsein.Aber einige dürfen noch hoffen. Denn von ihnen wurden Fotos gemacht, die Heidi Klum und der restlichen Jury vorgelegt werden. Ob sie es tatsächlich schaffen, bei Germany’s Next Topmodel dabei zu sein, erfahren wir im Frühjahr 2011. Dann geht der Kampf um die längsten Beine und den flachsten Bauch in die nächste Runde. Und da werden noch mehr Tränen fließen!

Kategorien: