Gerüche verschicken mit dem Smartphone

smartphone geruch ophone
"Hmmm, wie diese Blumen duften! Hier der Beweis", so oder so ähnlich könnten bald unsere Duft-Nachrichten lauten.
Foto: Zave Smith/Mint Images/Corbis

oNotes-App ermöglicht die Duft-Nachricht

Gerüche mit dem Smartphone versenden? Genau das soll schon bald Realität werden. Die neue App oNotes liefert jetzt den passenden Duft zu jedem Handy-Schnappschuss. Wie das funktioniert, verraten wir hier!

Haben Sie je eins der hundert Instagram-Bilder von Vier-Gänge-Menüs, süßen Cupcakes oder hübschen Blumen-Bouquets auf ihrem Smartphone betrachtet und sich gewünscht mal eine Nase voll zu nehmen? Nein? Egal, denn jetzt ist es soweit: die Firma oPhone hat eine neue App names oNotes entwickelt, die es ermöglicht mit Bildern auch Gerüche zu verschicken.

Also, das nächste Mal, wenn Sie einen Strand-Schnappschuss mit ihrem Handy machen, denken Sie daran auch den passenden Meeresbrisen-Duft anzuhängen.

Die Idee ist super in der Theorie, aber es gibt noch einige Hürden, die wir vor dem ersten digitalen Atemzug nehmen müssen. Die Düfte sickern nicht einfach von Zauberhand aus dem Smartphone - man muss zuallererst einen oPhone-Hotspot besuchen. Dort stöpselt man sein Smartphone ein und lädt sich seine Duft-Nachrichten aufs Telefon, dort strömen sie aus einem oPhone, ein zylinderähnliches Ding mit Knöpfen.

So weit, so gut, aber das scheint doch viel Aufwand zu sein, nur um an der digitalen Version eines Kuchens zu schnuppern. Wir gehen lieber zum Bäcker und holen uns ein Stück.

Doch es geht nicht nur um Süßes: Die Firma möchte seinen Duft-Versand ausweiten. oNotes möchte schon bald alle Medien abdecken. Fernsehen, Bücher, Kino, können wir also bald alles erschnuppern?

Ist es wirklich notwendig, dass uns bald nicht nur Bilder und Töne, sondern auch Gerüche so eindringlich entgegenschlagen? Für jetzt lassen wir es lieber gut sein und schauen unser leckeres Kuchenfoto vom letzten Sonntag an - ganz ohne Geruch.

Foto: oPhone

Kategorien: