Gestrudelter Käsekuchen vom Blech

kaesekuchen vom blech
Über diesen Käsekuchen vom Blech dürfen sich 25 Leckermäuler freuen.
Foto: RFF

Klassischer Blechkuchen

Haben wir schon einmal erwähnt, dass wir Käsekuchen lieben? Egal ob klassisch aus der Springform oder großartig vom Blech - Käsekuchen mögen alle gern.

Ein Stück für dich. Und ein Stück für mich. Ein Stück für dich. Und drei Stücke für mich. Und plötzlich ist er leer, der Käsekuchen - bis auf den letzten Krümel aufgeknuspert. Damit uns das nicht mehr passiert, backen wir ab sofort einen Käsekuchen vom Blech - für die große Runde oder für uns allein.

Wie wir Käsekuchen besonders gerne mögen? Mit einem Topping aus fruchtigen Himbeeren. Nicht einfach auf die Quarkmasse gesetzt, sondern als rosafarbener Swirl obendrauf. Kleiner Tipp: Achten Sie darauf, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben und dass der Käsekuchenboden vor dem Boden kurz in den Kühlschrank kommt. So wird der Käsekuchen vom Blech besonders cremig-fein. Himmlisch!

Gestrudelter Käsekuchen vom Blech

Zutaten (32 Stücke)

275 g Mehl, 175 g weiche Butter, 7 Eier, 325 g Zucker, 250 g Himbeer-Konfitüre, 1 Bio-Zitrone, 1,25 kg Speisequark (20 % Fett i. Tr.), 500 g Schmand, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 60 g Weichweizengrieß, Fett für die Fettpfanne

Zubereitung

1. Mehl, 175 g Butter, 1 Ei und 125 g Zucker erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf der gefetteten Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) dünn ausrollen. Blech ca. 1 Stunde kühl stellen.

2. Auf der mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten vorbacken. Inzwischen Konfitüre aufkochen und durch ein Sieb streichen. Zitrone heiß waschen und trocken reiben. Hälfte der Schale dünn abreiben. Zitrone halbieren, Saft auspressen. 100 g Butter und 200 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Quark, Schmand, Vanillin-Zucker, Grieß, Zitronensaft und -schale nach und nach unterrühren. 6 Eier nacheinander unterrühren.

3. Fettpfanne aus dem Ofen nehmen. Hälfte der Quarkmasse auf den Mürbeteig geben. Hälfte der Konfitüre mit einem Löffel großzügig auf der Creme verteilen und strudeln. Vorgang mit übriger Creme und Konfitüre wiederholen. Auf der unteren Schiene bei gleicher Temperatur 40–50 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Kategorien: